Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Sozial schwache Kinder profitieren von Bildungskarte
Mecklenburg Grevesmühlen Sozial schwache Kinder profitieren von Bildungskarte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 03.09.2016
Gemeindesoziarbeiterin Filiz Ceker (40) leitet den Jugendtreff „Komma 9“ in Herrnburg (Nordwestmecklenburg). Nach ihrer Erfahrung nutzen jetzt mehr Kinder und Jugendliche die Bildungskarte als noch vor einem Jahr. Quelle: Jürgen Lenz
Anzeige
Schönberg

In den nordwestmecklenburgischen Kommunen Schönberg und Lüdersdorf greifen immer mehr Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien zur kostenlosen Bildungskarte, um ihre Teilnahme an Ferienprogrammen zu bezahlen. „Die Bildungskarte wird sehr gut angenommen“, sagt die Schönberger Stadtjugendpflegerin Rábea Kielblock. Nun würden deutlich mehr Mädchen und Jungen aus sozial schwachen Familien Veranstaltungen des Sommerferienprogramms kostenlos besuchen als vor Einführung der Bildungskarte 2014.

Ähnliches berichtet die Lüdersdorfer Jugendsozialarbeiterin Filiz Ceker. Sie sagt: „Es sind in diesem Jahr mehr als im letzten.“ Ausgestellt werden die Bildungskarten vom Jobcenter und dem Landkreis Nordwestmecklenburg.

Jürgen Lenz

Grevesmühlener Carneval Club will Tanzveranstaltung aus DDR-Zeiten wiederbeleben. Am 1. Oktober wird die bunte Jahreszeit im Rathaus gefeiert.

03.09.2016

Es wird mediterran im Filmbüro MV: Am Mittwoch, dem 7. September, wird in Kooperation mit der Deutsch-Italienischen Gesellschaft in der Bürgermeister-Haupt-Straße ...

02.09.2016

/Wismar. Der Wunsch nach einem bestimmten Ausbildungsberuf ist nicht immer zu realisieren.

02.09.2016
Anzeige