Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Spitzenkandidaten zur Landtagswahl am 4. September stehen fest
Mecklenburg Grevesmühlen Spitzenkandidaten zur Landtagswahl am 4. September stehen fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.07.2016

Ohne Beanstandungen hat gestern der Kreiswahlausschuss den Vorschlägen für die Landtagswahl in Nordwestmecklenburg zugestimmt.

Im Landkreis gibt es drei Wahlkreise: Wismar sowie zweimal Nordwestmecklenburg. Sieben Parteien treten mit ihren Spitzenkandidaten in allen Wahlkreisen an: SPD, CDU, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen, AfD, FDP und Freie Wähler. Im Wahlkreis 27 kommt als achter Bewerber Uwe Landt als Einzelkandidat hinzu, im Wahlkreis 28 schicken die Achtsamen Demokraten Adolf Wittek (Bürgermeister von Passee) ins Rennen. Auffällig ist, dass die Parteien in Nordwestmecklenburg vor allem auf Männer setzen. Von 23 Bewerbern sind nur fünf Frauen. Das entspricht einer Quote von 22 Prozent. Die Dax-Konzerne müssen übrigens ab 2016 eine Frauenquote von 30 Prozent erfüllen. Das wurde von der Politik gesetzlich verankert.

Bei der Wahl am 4. September hat jeder Wähler eine Erst- und Zweitstimme. Mit der Erststimme wird ein Direktbewerber des Wahlkreises gewählt. Das heißt im Klartext: Wer den Wahlkreis gewinnt, zieht direkt in den Landtag ein. Die Zweitstimme – hier wird eine Partei gewählt – ist für die Sitzverteilung im Landtag ausschlaggebend.

Nach jüngsten Umfragen dürfte die Parteienlandschaft in MV deutlich durcheinander geraten. Bei der Landtagswahl 2011 hatte die SPD die drei Direktmandate in NWM gewonnen.

Heiko Hoffmann

Auch wenn der Sommer sich gestern Nachmittag wieder einmal bedeckt hielt, das Sommerfest im Pfarrgarten der St. Nikolai-Gemeinde war gut besucht.

08.07.2016

Einer war besser als der andere im Sprücheklopfen am Lagerfeuer in lockerer Runde. Daraus ist letztlich eine Wette geworden, die am Sonnabend, 16. Juli, umgesetzt wird.

08.07.2016

Mehr als zwei Jahre nach einem Überfall auf einen 19-Jährigen in Klütz endete gestern der mittlerweile zweite Prozess mit hohen Haftstrafen für die drei Angeklagten

08.07.2016
Anzeige