Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
19. Spieltag so recht nach dem Geschmack des GSV

Grevesmühlen 19. Spieltag so recht nach dem Geschmack des GSV

2:0-Erfolg in Selmsdorf — Lüdersdorf steuert Abstieg entgegen. Testorf feiert Kreisliga-Derbysieg gegen Mallentin II

Grevesmühlen. Der 19.Spieltag in der Fußball-Kreisoberliga verlief ganz nach dem Geschmack von Tabellenführer Gostorfer SV. Der Klassenprimus setzte sich beim Derby in Selmsdorf mit 2:0 durch und profitierte gleichzeitig von den Punktverlusten des Verfolger-Quartetts. Damit bauten die Rieckhoff-Schützlinge ihren Punktevorsprung gegenüber ihren härtesten Verfolger Dynamo Schwerin II auf nunmehr fünf Zähler aus. Im unteren Tabellenbild steckt der SV Lüdersdorf weiterhin tief im Winterschlaf, kassierte in der Rückrunde bereits seine vierte Pleite am Stück und liegt derzeit nur noch drei Punkte über den Abstiegsstrich. Mit nur elf Treffern in den sieben Begegnungen stellten die Kicker zudem einen neuen Saison-Minusrekord auf.

„Ich glaube, wir sind wieder in Tritt gekommen“, sagt Gerd Rieckhoff, der Trainer des Gostorfer SV, nach dem Sieg in Selmsdorf. Jerome Kroll legte bereits in der sechsten Minute den Grundstein, als er in einen Freistoß von Marcel Kasüske spritzte und zum 0:1 traf. Die Vorentscheidung fiel quasi mit dem Halbzeitpfiff, als Mathias Korzak nach einem Freistoß am langen Pfosten frei zum Kopfball kam. Während die Gastgeber, wie schon in den letzten Spielen, jegliche Durchschlagskraft in der Offensive vermissen ließen, hätte der Sieg der Gäste durchaus höher ausfallen können. Die größte Möglichkeit von zahlreichen Chancen vergab Wendlandt, der in der 83. Minute allein aufs Tor zulief, den Ball aber nicht unter bringen konnte.

Gostorfer SV: Bischof, Gruber, Korzak, Skibbe, Kessner, Krol (77. Hempel), Milbrecht (72. Wendlandt), Kasüske, Nevermann (46. Völker), Wolff, Körner

0:0 trennte sich nach gutklassigen 90 Minuten der SV Klütz II vom PSV Wismar II. In den ersten 45 Minuten kamen die aggressiveren Klützer zu einigen guten Chancen, die aber zu unkonzentriert abgeschlossen wurden. Nach dem Wechsel wurden dann die Gäste stärker und kamen Mitte der zweiten Hälfte durch Teske in einer 1:1-Situation und Naumer (Lattentreffer) zu zwei dicken Möglichkeiten.

In der Kreisliga revanchierte sich der FSV Testorf für die 1:2-Hinspielniederlage beim Mallentiner SV II. Der knappe 2:1-Erfolg ging dank der besseren zweiten Hälfte zwar in Ordnung, doch mit etwas Glück wäre für die Gäste durchaus ein Punktgewinn möglich gewesen. Nach zähen Beginn vergaben die Platzherren durch Ziebarth (25.) in einer 1:1-Situation die größte Möglichkeit zur Führung.

Deutlich effektiver zeigten sich kurz vor der Pause die Mallentiner, die aus einer gut sortierten Abwehr heraus mit langen Bällen agierten und durch Chr.Timmermann die Pausenführung einleiteten.

FSV-Spielertrainer Marco Lenz schien in der Kabine jedoch die richtigen Worte gefunden zu haben, vor allem kämpferisch legte das Team zu und wurde bereits kurz nach Widerbeginn mit dem Ausgleich belohnt. Benjamin Berndts Siegertreffer in der Schlussminute, vorausgegangen war ein Foulspiel am eingewechselten M. Lenz, war dann nicht unverdient, zumal sich der MSV in der Schlussphase zu sehr auf eine Ergebnishaltung verlegte.

FSV Testorf: Schnurr, Kebschull, Krull, Rater, Schmidt, Bartels (75.Lenz, verletzt 90.Hinz), Muhsal, Berndt, Bever, Leichert, Ziebarth

Mallentiner SV II: Frick, Behrens, Jans, Manuel Strefner, Ehlers, Kehlmann, Krüger, Koster, Ernemann (60.T. Heymann) Chr.Timmermann, St.Timmermann

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.