Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
6:0 – Mallentiner SV gibt rote Laterne ab

6:0 – Mallentiner SV gibt rote Laterne ab

Der Mallentiner SV hat in der Landesklasse VI seinen zweiten Saisonsieg eingefahren und nach dem Abzug von sechs Punkten wegen Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls wieder ein positives Punktekonto.

Voriger Artikel
Kantersieg im Ostsee-Derby
Nächster Artikel
Angriff auf die Tabellenspitze im Tie-Break gescheitert

Der Mallentiner SV hat in der Landesklasse VI seinen zweiten Saisonsieg eingefahren und nach dem Abzug von sechs Punkten wegen Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls wieder ein positives Punktekonto. Das Team von Trainer Christian Ziebell entschied das Kellerduell gegen Zetor Benz klar mit 6:0 für sich und gab den Gästen, die weiter auf ihren ersten Sieg warten müssen, die rote Laterne gleich mit. Der rettende Ufer in Sachen Klassenerhalt (Platz 9) ist aufgrund der Spielklassenreform für den Mallentiner SV aber immer noch 13 Punkte entfernt. „Endlich haben wir mal von Beginn an unsere Chancen genutzt“, freute Trainer Ziebel, denn schon zur Pause hatten die Gastgeber mit dem 5:0 für klare Verhältnisse gesorgt und nach der Pause zwei Gänge zurück geschaltet.

Kommenden Sonnabend geht es zum Abschluss der Hinrunde für den MSV zum Mecklenburger SV.

Mallentiner SV: Köpcke, Hackert, Cordes, Hering, Behnke, Wortmann (58. Lange), Miltz, Johannson, Labs, Schernau, Cengiz

Tore: 1:0 Labs (10.), 2:0 Wortmann (18.), 3:0 Schernau (27.), 4:0 Wortmann (35.), 5:0 Cengiz (42.), 6:0 Schernau (48.)

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hatte nach seinem ersten Halbmarathon in Köln im Oktober allen Grund zum Strahlen: Andreas von Thien, hier mit der deutschen Spitzenläuferin Sabrina Mockenhaupt, die den gebürtigen Wismarer gecoacht hatte. FOTO: PHIL COINS

Moderiert wird die 22. Gala am Sonnabend von Andreas von Thien, Sport- nachrichten-Chef bei RTL und n-tv.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.