Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Alleinige Tabellenführung teuer bezahlt

Grevesmühlen Alleinige Tabellenführung teuer bezahlt

Dassower Trettin und Vahl schwer verletzt. GFC feiert nach 0:0 gegen MSV gestern 7:3-Schützenfest in Lübstorf.

Grevesmühlen. In der Fußball-Landesklasse VI hat der SV Dassow einen weiteren großen Schritt in Richtung Landesliga gemacht. Das Team von Trainer Ron Kehlert gewann gestern Nachmittag das Nachhol-Spitzenspiel beim Tabellendritten TSG Warin mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte Thomas Haese aus gut 20 Metern in der 87. Minute. Die drei Punkte traten allerdings in den Hintergrund, denn dieser Sieg wurde teuer bezahlt. Gut 20 Minuten vor dem Ende zog sich Steffen Trettin bei einem Zweikampf eine schwere Knieverletzung (erste Diagnose Kreuzbandabriss) zu und musste ins Krankenhaus eingeliefert. Das gleiche Schicksal hatte bereits am Sonnabend beim 3:0-Heimsieg gegen die SG Carlow Daniel Vahl ereilt, für den die Saison vorzeitig beendet sein dürfte. Eine genaue Diagnose soll es heute geben. Vorzeitig zu Ende sein dürfte auch für Markus Kleinschmidt die Saison. Er sah gestern kurz vor Ultimo nach einer Rangelei mit einem Wariner die rote Karte. Dank der Schützenhilfe des Mecklenburger SV, der dem Grevesmühlener FC am Sonnabend am Tannenberg ein 0:0 abtrotzte, geht der SV Dassow mit einem Zwei-Punkte-Polster in die letzten drei Spiele.

Der Grevesmühlener FC hat den Verlust der beiden Punkte gegen den Mecklenburger SV offenbar gut weggesteckt. Im zweiten Spitzenspiel des Pfingstmontags beim Tabellenvierten MSV Lübstorf feierte das Team von Trainer Sven Kruggel ein Schützenfest und kehrte mit einem 7:3-Sieg nach Hause zurück.

Bereits kurz nach der Pause war mit dem 0:5 von Reggentin alles gelaufen. „Es hat endlich mal wieder Spaß gemacht, zuzuschauen“, sieht Kruggel sein Team gut gerüstet für das Gipfeltreffen in zwei Wochen gegen den SV Dassow. Neben Torjäger Jacek Glowaczewski, der drei Treffer in der 15., 19. und 30. Minute beisteuerte, freute sich besonders Adam Kawczysnki. Der Bruder von Torhüter Krystof, der ebenfalls schon mal 2004/05 in Diensten des GFC stand, und am Sonnabend nach seiner Rückkehr gegen den MSV seinen Einstand gegeben hatte, erzielte nämlich in der 25., 64. und 88. Minute ebenfalls drei Tore.

Der Mallentiner SV ging über Pfingsten gänzlich leer aus. Am Sonnabend gab es zunächst eine 0:4-Heimklatsche gegen die TSG Warin, gestern folgte ein 1:3 beim Schlusslicht SV Dabel. Nach einer ganz schwachen ersten Halbzeit waren die Gäste nach der Pause zwar deutlich überlegen, konnte ihre Chancen aber nicht ins Zählbares ummünzen und erhielten die Quittung in Form von zwei Kontertoren. Den Treffer für den Mallentiner SV erzielte Christian Thiede.

Mit einem 3:3 war der FC Schönberg II am Sonnabend vom SV Dabel nach Hause zurückgekehrt. Während eines Unwetters war diese Partie zwischenzeitlich mehr als 30 Minuten unterbrochen. Höpels 0:1 drehten die Gastgeber zunächst in ein 2:1, bevor Warobiow (78.) und Höpel (85.) das Spiel wieder drehten. Anschließend wurden den Gäste ein reguläres Tor von Höpel aberkannt. In der letzten Minute kassierten die Schönberger dann noch einen umstrittenen Elfmeter zum 3:3-Endstand.

Personell arg gebeutelt war der FC Schönberg II gestern im Nachholspiel beim Mecklenburger SV chancenlos, verlor 0:5 und muss nun um den Klassenerhalt wieder zittern, weil das Duo am Tabellenende durch die Siege gestern drei Punkte näher rückte. Bis zur 75. Minute (1:0) hielten die Gäste noch gut mit. In der 87. Minute sah Schönbergs Ömer Cicek wegen Handspiel im Strafraum die rote Karte. Den fälligen Elfmeter hielt Kevin Noetzel.

Nächster Spieltag: 25. Mai, 14.00: TSG Warin—MSV Lübstorf, 15.00: Carlow—Grevesmühlener FC, Aufbau Sternberg—TSG Gadebusch II,   Mecklenburger SV—SV Plate, 26.5.,14.00: SV Dassow—SV Dabel, Mulsower SV—FC Schönberg II, Schweriner SC II—Mallentiner SV

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.