Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Anna Madlen Horn gewinnt Punktespringen
Mecklenburg Grevesmühlen Anna Madlen Horn gewinnt Punktespringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.04.2014
Timmendorf

- Wenige Tage nach dem Sieg in Redefin und seinem 36. Geburtstag gewann Thomas Kleis aus Gadebusch (die OZ berichtete gestern kurz) am Sonntag zum Abschluss der Poeler Pferdesporttagen den „Großen Preis der Insel Poel“, ein Zwei-Sterne Springen der schweren Klasse. Vier Reiter-Pferd-Paare zogen mit fehlerfreien Ritten im Umlauf in das Stechen ein, Kleis war mit zwei Pferden vertreten. Auf der bestens aufgelegten Stute AFP‘s Questa Vittoria absolvierte er gleich als Erster Starter in 35,35 Sekunden den Siegesritt. Hausherr und Titelverteidiger André

Plath, 14 Tage zuvor noch im Krankenhaus, war schon wieder erstaunlich fit. Auf dem zehnjährigen Cosmic Blue, der eine elfwöchige Turnierpause hinter sich hatte, nahm auch er am Stechen teil, blieb unter dem Jubel seiner Fans ebenfalls fehlerfrei und kam bis auf 1,15 Sekunden an die Zeit von Kleis heran. Das Stechteilnehmerfeld komplettierte Philipp Makowei. Der 23-Jährige Poeler, der für seinen Heimatverein Gadebusch reitet, saß im Sattel der Stute Balouna Windana die am Lübzer Sprung einen Fehler bekam (4. Platz). Thomas Kleis landete mit seinem zweiten Pferd, dem Hengst For Success, auf Platz 3. Vor dem Großen Preis nahm Philipp Makowei das „Goldene Reitabzeichen“ für seine S-Siege entgegen. Er war mit vier Einzelsiegen gleichzeitig der erfolgreichste Reiter des dreitägigen Turniers.

Poels Bürgermeisterin Gabriele Richter würdigte das Turnier, die Veranstalter und die Erfolge der Poeler Reiter bei der Siegerehrung. „Das Turnier gehört zu den bedeutenden sportlich-kulturellen Höhepunkten unserer Insel und Eure Erfolge tragen zur Stärkung unserer Insel bei“, so Gabriele Richter. „Ich bin überwältigt von den Leistungen unserer Reiter und von der positiven Kritik zu unserem Turnier. Mein Dank gilt allen Sponsoren und Helfern - ohne Euch wär das alles nicht möglich“, sagte Turnierleiter André Plath.

Das Poeler Hallenturnier, mit großer Besucherresonanz, wurde zu einem Festival der Nordwestreiter, vor allem aber der Einheimischen und der aus Gadebusch, die eine enge Freundschaft verbindet. Allein 14 der insgesamt 24 Siege gingen an Reiter dieser beiden Vereine. Zudem nahmen Andreas Brandt (Neuendorf), Luciw Venzke (Zierow) und Anna-Madlen Horn (Klützer Winkel) eine Siegerschleife mit nach Hause. Über 50 der insgesamt 72 Medaillenränge machen die Übermacht der Reiter aus Nordwestmecklenburg noch deutlicher (siehe nebenstehende Ergebnisse).

Anna Madlen Horn hatte auf Watch me H ein Punktespringen der Klasse M* gewonnen. Hinter Lokalmatadorin Luisa Blach auf Lutz kam Julia Steppe aus Börzow, die für den Reitverein Zierow startet, auf den Bronzeplatz. Juliane Weihs aus Grevesmühlen erreichte ihre beste Platzierung in Timmendorf auf Golden Gade mit Platz 3 in einem M**-Zeitspringen der Damen. Zudem wurde die Amazone in einem Punktespringen der Klasse M* Vierte. Gerlinde Rudolph asu Oberhof war ebenfalls in mehreren Prüfungen am Start. Das beste Ergebnis war ein 5. Platz in einem Zweiphasenspringen der Klasse L auf Luxemburg As. Zu den Höhepunkten zählten auch die beiden Prüfungen für Zwei- und Vierspänner, die Gastgeber Georg Plath für sich entschied.



OZ

Björn Feldt hat am Sonntag beim zweiten Enduro-LM-Lauf seinen zweiten Tagessieg in der Klasse E3 gefeiert und gleichzeitig in der Championatswertung den Woltersdorfer Nico ...

01.04.2014

Mit einer 1:4-Niederlage bei Dynamo Schwerin III startete der SV Dassow II in der Kreisliga ins Punktspieljahr 2014.

01.04.2014

Fußball-Kreisoberliga: SV Lüdersdorf gibt in letzter Minute Sieg gegen Selmsdorfer SV aus der Hand.

01.04.2014