Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Beachhandball satt in Boltenhagen

Boltenhagen Beachhandball satt in Boltenhagen

Nichts für schwache Nerven: Finalspiele wurden im Penalty-Werfen entschieden

Voriger Artikel
Biathlon in Oberhof: Der Norden kann Wintersport genauso gut
Nächster Artikel
Behindertensport: Grevesmühlen holt zwei Landesmeistertitel

Trotz des frühen Aus war die Männermannschaft des Grevesmühlener Sportvereins Blau-Weiß insgesamt mit ihrer Leistung zufrieden.

Boltenhagen. Mit der 18. Auflage des Seebrücken-Cups machte die AOK-Turnierserie am Sonnabend Station in Boltenhagen. Pünktlich zum Turnierstart der Vorrunde mit 28 Teams, darunter auch die Männer- und Frauenmannschaft von Blau-Weiß, setzte der Regen aus. Gespielt wurde in der Vorrunde in drei 5er-Damenstaffeln, bei den Herren in zwei 6er-Staffeln.

Für die Mannschaften von BW Grevesmühlen war nach der Vorrunde Schluss – allerdings konnten sowohl die Damen (gegen Wittenburg II), als auch die Herren (gegen Germania Massen) je ein Spiel für sich entscheiden. Bei den Männern wäre fast noch ein zweiter Sieg möglich gewesen, allerdings scheiterten sie gegen Matzlow-Garwitz im Penalty-Werfen.

Trotz des frühen Aus’ waren beide Grevesmühlener Teams insgesamt mit ihrer Leistung zufrieden. Bei den Damen erreichten die Unverwüstlichen (Rostock-Süd), der Rostocker Beach-Club (RBC) und Petzi’s Knallerfrauen (Wismar) die Finalrunde. Diese wurden aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse im Penalty-Werfen entschieden. Hier war nach den drei Spielen eine Pattsituation eingetreten, alle drei Teams gewannen je ein Penalty-Werfen. Die Entscheidung brachte ein erneutes Penalty-Werfen von nur je einer Spielerin, wo am Ende der RBC der Gewinner über die Unverwüstlichen war. Bei den Herren schafften es das Beach-Team Rostock, Titelverteidiger „Die Gottesgleichen“ und Neuling Knochens Knochenbrecher in die Finalspiele. In einem spannenden Finale, welches ebenfalls erst im Penalty-Werfen entschieden wurde, setzten sich die Knochens Knochenbrecher gegen die „Gottesgleichen“ durch. Die Veranstaltung war wie in den vergangenen Jahren wieder ein voller Erfolg, mit viel Begeisterung und spannenden Wettkämpfen.

mw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.