Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Bitter: Okada reißt sich linke Achillessehne

Schönberg Bitter: Okada reißt sich linke Achillessehne

Fußball-Regionalligist FC Schönberg 95 muss monatelang auf seinen japanischen Publikumsliebling Masami Okada verzichten.

Schönberg. Fußball-Regionalligist FC Schönberg 95 muss monatelang auf seinen japanischen Publikumsliebling Masami Okada verzichten. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler zog sich bei der Partie der Maurine-Kicker beim FSV Luckenwalde am Sonntag (die OZ berichtete gestern bereits) einen Riss der linken Achillessehne zu. Die schlimme Diagnose bestätigte sich noch am späten Abend bei einer ärztlichen Untersuchung durch Mannschaftsarzt Dr. Ludwig aus Bad Schwartau. Okada wird voraussichtlich schon heute in der Ostsee-Sport-Klinik durch Mannschaftsarzt Dr. Ludwig in Bad Schwartau operiert und fällt aufgrund der Schwere der Verletzung aller Voraussicht nach mindestens sechs Monate aus. „Wir sind alle sehr betroffen und geschockt. Masami ist seit Jahren ein absoluter Leistungsträger und auch als Mensch für unsere Mannschaft kaum zu ersetzen. Wir werden alles dafür tun, dass Masami nach dieser schweren Verletzung so schnell wie möglich wieder zurückkommt“, so Sven Wittfot, der sportliche Leiter. Damit hat sich die Personallage des FC 95 dramatisch zugespitzt. Okada ist nach Istefo, Radina, Birkholz, Klassen und Grotkopp bereits der sechste verletzungsbedingte Ausfall beim FC Schönberg, der nun froh ist, dass erst einmal zwei Wochen Punktspielpause sind, in der man laut sportlichem Leiter auf diese Situation reagieren will.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.