Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Christoph Maack feiert Doppelsieg
Mecklenburg Grevesmühlen Christoph Maack feiert Doppelsieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:34 04.09.2013
Der 14-jährige Christoph Maack hat auf Derbys dream das M-Springen zur Qualifikation der Happy-Rauch-Day-Tour in Schwaan gewonnen. Quelle: fw

- Der Große Preis von Schwaan ging am Sonntag erneut auf die Insel Poel. Der deutsche Mannschaftsmeister Philipp Makowei, der das Springen bereits im Vorjahr gewann, schockte als erster von acht Startern in der Siegerrunde des Zwei-Sterne-Springens Klasse M auf der erfahrenen Stute Balouna Windana die Konkurrenz mit einer Zeit, die keiner unterbieten konnte.

Daniel Heuer (Wismar) wurde auf Cimba Dritter hinter Lisa Rohde aus Steinhagen auf Wallach Lantano. Philipp Makowei machte sich mit diesem Sieg wenige Tage vor seinem 23. Geburtstag selbst ein vorzeitiges Geschenk. Bereits am ersten Tag kam er auf Cadeau zu zwei Siegen in den Springpferdeprüfungen der Klasse L und M. Seit Jahren findet in Schwaan außerhalb der offiziellen Prüfungen ein „Show-Barrierenspringen“ statt. Letztlich gab es mit Janin Stechow (Steffenshagen) auf Adycate und Philipp Makowei auf Luc de Beaufour zwei Sieger.

Auch der 14-jährige Christoph Maack aus Kirch-Mummendorf kehrte siegreich zurück. Schwaan war Station einer Qualifikation zur Rauch-Happy-Day-Tour für Reiter bis 25 Jahre. Das Finale findet beim Hallenturnier Anfang Oktober in Gadebusch statt. Dieses Springen dominierte der Landes-Kaderreiter mit einem Doppelsieg auf Derbys dream und Dyleen eindrucksvoll und ließ die älteren Konkurrenten hinter sich. Justine Reemtsma aus Groß Walmstorf kam mit Horstfeldes Anastasia auf den fünften Platz. Beide Stuten von Christoph Maack befinden sich im Besitz der Familie und wurden von Frank Rudolph aus Oberhof gezogen. „Zuletzt hatte ich in einigen Springen etwas Pech, umso mehr freue ich mich, dass es in Schwaan wieder zu einem Sieg gereicht hat“, sagte Christoph Maack.

Am Sonnabend richten sich die Blicke der Pferdesportfreunde nun nach Oberhof. Dort beginnt um 7.30 Uhr das elfte Oberhofer Reitturnier, bei dem insgesamt sieben Spring- und fünf Dressurprüfungen auf dem Programm stehen. Mit guten Erinnerungern werden unter anderem Christoph Maack und Michael Gutt (TSG Schönberg) anreisen. Maack gewann im Vorjahr auf Gragina ein Punktespringen der Klasse A, Gutt führte die Ehrenrunde nach der Siegerehrung eines Zwei-Phasen-A**-Springens an. Die Hauptprüfung bei der zehnten Auflage entschied übrigens Ralf Weihs (Sukow) auf Amadeus für sich. Er blieb er als einziger Reiter im 22-köpfigen Starterfeld im M-Springen mit Siegerrunde fehlerfrei und verwies Juliane Weihs (Grevesmühlen) auf Champione und Lino Ja Ne auf die Plätze 2 und 3.

Mit der Resonanz zeigt sich der Vorsitzende des Oberhofer Pferdesportvereins Frank Rudolph sehr zufrieden: „Mehr als 400 Nennungen sind bei uns eingegangen und ca. 300 Pferde werden an den Start gehen. Damit werden wir mehr Starts haben als im Jubiläumsjahr 2012“, so Rudolph. Höhepunkt des Tages ist ab 16.15 Uhr ein Springen der mittelschweren Klasse mit Siegerrunde. Die teilnehmenden Reiter-Pferdpaare müssen in dieser Prüfung Sprünge absolvieren, die bis zu 1,25 m hoch und tief sind. Im Dressurviereck wird die wichtigste Prüfung, eine L-Dressur, um 15.15 Uhr gestartet. Vor allem für die 21 Kinder im Alter bis 16 Jahre vom gastgebenden Reitverein ist dieses Turnier der sportliche Höhepunkt in diesem Jahr. Der Tag klingt am Abend mit einem zünftigen Reiterball im Festzelt aus.

Der Zeitplan in Oberhof
Springplatz: 7.30: Springpferdeprüfung Klasse A, 9.00: Springpferdeprüfung Klasse L, 10.30: Zwei-Phasen-Springprüfung Klasse A, 12.45: Stilspringprüfung Klasse E, 14.00:

Springprüfung Klasse L mit Stechen, 16.15: Springprüfung Klasse M mit Siegerrunde, 17.30: Zwei-Phasen-Springprüfung Klasse A

Dressurplatz: 8.00: Dressurwettbewerb Klasse E, 9.30: Einfacher Reiter-Wettbewerb, 10.45: Führzügelwettbewerb, 11.15: Dressurprüfung Klasse A,15.15: Dressurprüfung Klasse L

OZ

Sonnabend Elite-Radrennen über 126 km — Start erfolgt um 16 Uhr.

04.09.2013

Der Schönberger Reiter Johannes Jörke platzierte sich in Bad Segeberg mit Cornet´s Liberty in einer Springpferdeprüfung der Klasse A mit einer Wertnote 8,0 auf dem siebten ...

04.09.2013

Sonnabend KM-Lauf in Dassow — Feldt reist zum Monster Cross Finals nach Culitzsch.

04.09.2013
Anzeige