Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Dargetzows Abstieg besiegelt

Grevesmühlen Dargetzows Abstieg besiegelt

Am vorletzten Spieltag ist in der Fußball-Kreisliga die letzte verbliebene Entscheidung im Abstiegskampf zuungunsten des Dargetzower SV gefallen, der nach dem 1:4 ...

Grevesmühlen. Am vorletzten Spieltag ist in der Fußball-Kreisliga die letzte verbliebene Entscheidung im Abstiegskampf zuungunsten des Dargetzower SV gefallen, der nach dem 1:4 in Leezen nun wieder den bitteren Weg zurück in die unterste Spielklasse des Kreisfußballverbandes Schwerin-Nordwestmecklenburg antreten muss.

Gostorfer SV – SKV Bobitz 3:2

Die Bobitzer, die nach ihrem Aufstieg und Pokaltriumph personell weiterhin auf dem Zahnfleisch kriechen, konnten trotz einer deutlichen Leistungssteigerung ihre dritte Niederlage in Folge nicht verhindern.

Gostorf: Bischof, Lorz (67. Hornauer), Prestin, H. Körner (70. Kurth), Angelbeck, Korzak, Wolff, Wendland, E. Kasüske, Milbrecht (57. Krause), S. Meyer.

Bobitz: Walter, Wendt, Karsten, M. Meyer, Schur, Otto, Rüth, Hold, Knaust, von Paris (46. Möller), Marth.

Tore: 1:0 Wolff (10.), 1:1 von Paris (22.), 1:2 Karsten (44.Foulelfmeter), 2:2 Angelbeck (63.), 3:2 E. Kasüske (78.).

Groß Stieten II - Groß Salitz FC 0:0

Das Endergebnis täuscht gewaltig, denn die Stietener gaben über die gesamte Spielzeit deutlich den Ton an, blieben aber im Abschluss glücklos.

Stieten II: Bushbaschan, Nitsch, Gräning, Godknecht, Jessing, Milotzke, Buhrke (60. Ewert, verletzt 66. Rattey), Binder, Bäcker, Ahlgrimm, Boyko (72. Külzer).

Tore: Fehlanzeige

FSV Leezen - Dargetzower SV 4:1

Die ersatzgeschwächten DSV- Kicker konnten ihre Minimalchance auf den Klassenerhalt nicht mehr nutzen und müssen nach ihrem einjährigen Gastspiel wieder den Weg in die Kreisklasse antreten.

Dargetzow: Rieckhoff, Maaß, Strasser, Obermeier, Gamm, Kaja, Possnien, Lodders, Gärmann, U. Hoffmann (66. K. Hoffmann), Becker.

Tore: 0:1 Gärmann (11.), 1:1 Ruiz (45+1.), 2:1, 3:1 Karsten (51., 65. Foulelfmeter), 4:1 Arndt (87.).

SG Blau-Weiß Parum – SC Boltenhagen 4:2

Die Blau-Weißen, bereits als Zwangsabsteiger verdonnert, verabschiedeten sich im letzten Heimspiel mit einem verdienten Sieg aus der Liga.

Boltenhagen: Fünning, Arnold (46. Hempel), Rein, Nix, Bahr, Draeger, Werner, Fink, E. Höhn, St. Timmermann, Dittmer (33. E. Höhn).

Tore: 1:0 Rolof (12.), 2:0 Schneider (29.), 2:1, 2:2 Werner (30.,44.), 3:2 Schreiber (50.), 4:2 Köhler (66.).

TSV Schwerin – FSV Testorf/Upahl II 7:0

Während auf beiden Seiten das Kapitel Kreisliga bereits vorzeitig beendet war, warteten die TSV-Kicker in ihrem letzten Heimspiel noch mit einem souverän herausgespielten Kantersieg auf.

FSV Testorf/Upahl II: Grote, Gütschow, Adolph, Scharoff, Rueß, Seeheid, Viereck, Krüger, Kühn, E. Nitsche.

Tore: 1:0 Lahme (3.), 2:0 Schönberger (18.), 3:0 Gast (39.), 4:0 Simmo (45.), 5:0 Schönberger (55.), 6:0 Knoll (65.), 7:0 Berschel (81. Foulelfmeter).

Schweriner SC II – TSG Gadebusch II 1:3 Tore: 0:1 Kaisler (18.), 0:2 Steinberg (42.), 1:2 Hermann (70.), 1:3 Hasecker (90.).

Reinhard Wulf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Es gilt, mehr Qualität in die einzelnen Ligen zu bringen.Peter Dluzewski Staffelleiter Fußball-Verbandsliga

Fußball-Landesliga auf der Zielgeraden / FC Anker II in Ribnitz-Damgarten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.