Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Doppelpack von Köpke und Kahle

Doppelpack von Köpke und Kahle

Landesliga: FC 95 II zum 31. Mal in Folge unbesiegt – Reiche starker SVD-Rückhalt

FC Schönberg II–SV Plate 3:1

Siebtes Spiel, siebter Sieg, der FC Schönberg II hat die Tabellenführung in der Landesliga verteidigt und seine Erfolgsserie weiter ausgebaut. „Es war ein schweres Stück Arbeit“, meinte Trainer Denny Jeske nach dem 31. ungeschlagenen Pflichtspiel (30 Siege/ein Unentschieden) in Folge. „Wir haben gut dagegen gehalten und gekämpft. Wenn wir spielerisch mal nicht überzeugen, ist es wichtig, auch solche Spiele zu gewinnen."

Die Formkurve seiner Elf zeigt laut Jeske „ein wenig nach unten.“ In der ersten Halbzeit entwickelte sich vorwiegend ein Spiel zwischen den beiden Strafräumen. In der 40. Minute dann die Führung der Gastgeber. Der Treffer von Florian Köpke wurde übrigens besonders von allen Spieler vor der Schönberger Bank mit einer Babywelle zelebriert. Trainer Jeske war vier Tage vor dem Spiel nämlich Vater einer Tochter Marta geworden. Doch die Freute wehrte nicht lange. Nur drei Minuten später erzielte Philipp Siering, nachdem in der Schönberger Hintermannschaft die Zuordnung überhaupt nicht stimmte, den Ausgleich der Plater, die am kommenden Sonnabend zu ihrem Highlight der Saison in der 2. Landespokalrunde Drittligist Hansa Rostock empfangen. „In der ersten Halbzeit gingen viele Pässe ins Leere. Das war eine Halbzeit zum Vergessen“, sagte Jeske, der in der Kabine ein bisschen lauter wurde. Seine beiden Wechsel zur Pause zeigten Wirkung. Schönberg kam nun besser ins Spiel. In der 55.

Minute erzielte Florian Köpke sein zweites Tor und brachte die Gastgeber damit erneut in Führung. „Ich freue mich sehr, dass ich der Mannschaft mit den beiden Toren helfen konnte, nur das zählt“, so der Doppeltorschütze. Plate gab sich aber nicht auf, versuchte den Ausgleich zu erzielen. Allerdings ohne Erfolg. In der 62. Minute sorgte Thomas Aldermann nach Unstimmigkeiten in der Gästeabwehr mit seinem fünften Saisontor für die Vorentscheidung. „Wenn wir unsere Chancen nach der Halbzeit besser ausspielen und in Führung gehen, kann das Spiel anders ausgehen“, so SVP-Trainer Volker Vokuhl. Für Doppeltorschütze Florian Köpke fehlt beim FC II „derzeit einfach die die Lockerheit, zumal uns keiner mehr unterschätzt.“

FC Schönberg II: Boddin, Hartfelder (46. Jeske), Strauch, Körner, Burmeister, Runzer - Köpke, Klaczinski, Heymann (75. Borchardt), Klingenberg (46. Holst), Aldermann

Tore: 1:0 Köpke (40.), 1:1 Siering (43.), 2:1 Köpke (55.) 3:1 Aldermann (62.)

SG Ludw./Grabow–SV Dassow 0:3

Eine Woche zuvor hatten sich fast alle Spieler des SV Dassow das Gastspiel ihres Gegners in Schönberg angesehen. „Wir wussten, was uns erwartet, waren aber gut vorbereitet“, zeigte sich Trainer Florian Zysk nach dem 3:0 sichtlich zufrieden. Nach der Führung von Niklas Kahle „haben wir allerdings das Glück herausgefordert“. Und so konnten sich die Gäste vor allem bei Christian Reiche bedanken, dass die glückliche Führung zur Pause noch Bestand hatte. Nach dem Wechsel machten die Dassower allerdings dann da weiter, wo sie zu Beginn angefangen hatten und legte nach gut einer Stunde das 0:2 nach. Danach verwalteten die Gäste den Vorsprung, zumal sich die Gastgeber per Ampelkarte nach einem rüden Foul an Faasch selbst dezimierten.

SV Dassow: Reiche, Schoop, Thiel, Anderson, Bracker (71. Vanoucek), D. Burmeister, Schröter, Faasch (82. Zysk), Krause, Kahle, Komoss

Tore: 0:1 Kahle (23.), 0:2 Thiel (60.), 0:3 Kahle (87.)

Nächster Spieltag: 15.10., 14.00: SV Dassow–Dynamo Schwerin, 15.00: Neumühler SV– FC Schönberg II

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Leipzig

Al Bano & Romina Power sind nach 17 Jahren Pause wieder auf Tour – Konzerte in Leipzig, Hannover, Hamburg

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.