Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Dynamo Barmbek nimmt den KBR-Cup wieder mit

Grevesmühlen Dynamo Barmbek nimmt den KBR-Cup wieder mit

Gastgeber SV 77 nur auf den Plätzen 5 und 7

Grevesmühlen. Dynamo Barmbek (die OZ berichtete gestern kurz) verteidigte beim 7. KBR-Cup des SV 77 Grevesmühlen den Siegerpokal. Fünf Siege aus sechs Spielen bedeuteten am Ende unangefochten Platz 1 vor Blau-Weiß Grevesmühlen und dem Überraschungsteam von Raupe Börzow, einem Freizeitteam mit Kickern aus verschiedenen Vereinen der Region. Maßgeblichen Anteil daran hatten Rene Ratke (9) und Harry Jurkschat (8), die zusammen 17 der 18 Treffer ihrer Mannschaft erzielten. Die Vorentscheidung fiel bereits recht früh. In einer packenden Partie ging Blau-Weiß gegen Barmbek zunächst zweimal in Führung, bevor die Hamburger das Spiel kurz vor Schluss zum 3:2 drehten. BW hatte allerdings bereits im Auftaktspiel gegen die Alten Herren des FSV Testorf mit dem 1:1 zwei Punkte liegengelassen. Da konnte sich der Titelverteidiger selbst eine 1:3-Niederlage gegen die Testorfer Oldies erlauben. Die standen sich im letzten der 21 Turnierspiele dann gegen Raupe Börzow in einem echten kleinen Finale um Platz 3 gegenüber, mussten sich aber den Börzowern 1:2 geschlagen geben und so mit dem vierten Rang vorlieb nehmen. Der Gastgeber vom SV 77 Grevesmühlen traten mit zwei Mannschaften an. Das Team A bestand in erster Linie aus Freizeit-Hallenkickern, das Team B waren die Alten Herren, die auf dem Großfeld in der letzten Saison den Aufstieg in die Kreisoberliga erreichten. „Sicherlich hatten wir uns mehr vorgenommen, aber leider fehlten uns heute einige wichtige Spieler“, kommentierte Mathias Kelling die Plätze 5 und 7 der Gastgeber.

tg

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ralswiek

Auf einer Insel fernab von Rügen feiert Wolfgang Lippert heute seinen 65.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.