Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
FC Schönberg 95 mit neuem Probespieler

FC Schönberg 95 mit neuem Probespieler

Schönberg. Der FC Schönberg 95 hat einen neuen Probespieler. Seit Donnerstagabend gibt Tino Schmunck seine Visitenkarte beim Viertligisten aus Nordwestmecklenburg ab.

Schönberg. Der FC Schönberg 95 hat einen neuen Probespieler. Seit Donnerstagabend gibt Tino Schmunck seine Visitenkarte beim Viertligisten aus Nordwestmecklenburg ab. Nach Angaben von Sportchef Sven WIttfot kann der 25-Jährige, der bis vergangene Saison das Dress von Regionalligist TSG Neustrelitz trug, sowohl defensiv als auch offensiv auf der Außenbahn spielen. Für Schönbergs Coach Axel Rietentiet ist Schmunck kein unbeschriebenes Blatt. In der Saison 2012/2013 spielte der gebürtige Ribnitz-Damgartener für Hansas Reserve, die Rietentiet damals trainierte. Von dort wechselte er ein Jahr später zum FC Magdeburg in die Regionalliga Nordost – zur Mannschaft von Coach Andreas Petersen. Ein Jahr später spielte Schmunck wieder unter Petersen – diesmal für die TSG Neustrelitz. Insgesamt hat der Mittelfeldspieler bislang 61 Regionalligapartien absolviert. Schönbergs Sportchef stellt klar, dass der FC Schönberg 95 durchaus noch aktiv werden möchte auf dem Transfermarkt: „Wenn wir allerdings keinen Spieler finden, verfallen wir nicht in Panik. Klar ist, dass wir keinen Schnellschuss machen werden.“ Dann wollen die Grün-Weißen „zur Not“ auch mit 17 Feldspielern in die neue Saison gehen. Begründung von Wittfot: „Denn dass, was die Mannschaft im Testspiel gegen Eintracht Norderstedt gezeigt hat, war schon gut.“ Ob die Grün-Weißen Schmunck verpflichten, steht noch nicht fest. „Gucken wir mal. Das besprechen wir intern“, so Sportchef Wittfot.

Der FC Schönberg 95 wartet in der Vorbereitung auf die Ende Juli beginnende Regionalligasaison weiter auf einen Sieg. Gegen den SV Drochtersen / Assel aus der Regionalliga Nord unterlagen die Nordwestmecklenburger am Sonnabend knapp mit 0:1. Für die Mannschaft von Trainer Axel Rietentiet war es im vierten Test die dritte Niederlage – bei einem Unentschieden. Das Tor des Tages fiel kurz vor Schluss in der 85. Minute. „Es ist natürlich ärgerlich, so spät einen Gegentreffer zu bekommen", sagte Schönbergs Sportchef Sven Wittfot. Heute bestreiten die Schönberger in Rostock ihr vorletztes Vorbereitungsspiel. Gegner ab 19 Uhr ist der SV Warnemünde.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Im Podium nahmen am Dienstagabend folgende Kandidaten für die kommende Landtagswahl MV Platz (v.l.): Nikolaus Kramer (AfD), Egbert Liskow (CDU), Christian Pegel (SPD), Mignon Schwenke (Die Linke), Ulrike Berger (Grüne) und David Wulff (FDP). Ins Rathaus hatte der Greifswalder Frauenbeirat eingeladen.

Greifswalder Frauenbeirat veranstaltet Podiumsdiskussion mit Landtagskandidaten / 40 Interessenten kamen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.