Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 12 ° heiter

Navigation:
FC Schönberg will in Lichtenberg punkten

Schönberg/Grevesmühlen FC Schönberg will in Lichtenberg punkten

Maurinekicker müssen morgen auf Daniel Bendlin verzichten. Landesligist Grevesmühlener FC steht ebenfalls morgen beim Tabellenführer Lübz auf dem Prüfstand.

Schönberg. In der NOFV-Oberliga macht sich der Aufsteiger FC Schönberg morgen früh um 7.45 Uhr zum zweiten Mal in dieser Saison auf den Weg in die Bundeshauptstadt Berlin. Nach dem 2:2 beim VSG Altglienecke heißt das Ziel diesmal SV Lichtenberg 47, wo um 14 Uhr der Anstoß erfolgt. Beide Teams sind mit jeweils zwei Zählern Tabellenachbarn und warten auf ihren ersten Dreier. Dennoch sind für Schönbergs Trainer Axel Giere die Gastgeber Favorit. Ein 1:1 beim BSV Hürtükel, ein 0:0 in Fürstenwalde und ein 1:2 in Altglienecke am letzten Wochenende, das Co-Trainer Jürgen Rohloff vor Ort im Stadion beobachtete, stehen auf der Habenseite der Lichtenberger, ein 2:2 in Altglienecke, ein 1:2 gegen den BFC Dynamo und ein 3:3 gegen Hansa Rostock II auf der der Schönberger. „Wenn es uns gelingt, die Fehler, die wir zum Beispiel gegen Hansa gemacht haben, abzustellen, können wir in Lichtenberg durchaus punkten“, hofft Giere auf eine Fortsetzung der jüngsten Auswärtsserie. Seit August letzten Jahres, in der vergangenen Saison noch in der Verbandsliga, verloren die Maurinekicker nur ein einziges Auswärtsspiel.

Im Gegensatz zum Spiel gegen die Hansa-Amateure muss Giere allerdings sein Team auf mindestens einer Position umbauen. Daniel Bendlin sah in der Schlussphase gegen die Rostocker die Ampelkarte.

Besonders motiviert sein dürfte Kristof Rönnau. Er führt mit drei Treffern gemeinsam mit zwei weiteren Akteuren die aktuelle Torschützenliste der Oberliga Nord an. Mit ihm gehörte letzte Woche erstmals ein Schönberger zur Elf des Tages in der „Fußballwoche“, und zudem feierte er am Mittwoch seinen 24. Geburtstag.

In der Landesliga West steht Neuling Grevesmühlener FC morgen ab 15 Uhr vor der schweren Auswärtshürde Lübzer SV, der mit neun Punkten aus drei Spielen glänzend in die Saison gestartet ist. „Wir haben einiges gutzumachen“, liegt GFC-Trainer Sven Begunk die 0:4-Heimpleite vom letzten Wochenende gegen Cambs/Leezen immer noch schwer im Magen. „Ich erwarte von den Spielern, dass sie zeigen, dass das ein Ausrutscher war“, hofft Begunk zumindest auf eine Zähler.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.