Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
FCS-Reserve kann Sekt kalt stellen

Dassow FCS-Reserve kann Sekt kalt stellen

Den Schönbergern reicht ein Remis zum Staffelsieg

Dassow. Der FC Schönberg 95 II kann am Sonntag um 14 Uhr Meister der Landesliga-West werden. Vier Spieltage vor Saisonende reicht dem Tabellenführer im Spitzenspiel gegen Verfolger Cambs-Leezen (2.) ein Unentschieden. Somit können die Schönberger schon einmal den Sekt kalt stellen.

 

OZ-Bild

Steht vor seiner ersten Meisterschaft als Trainer: Tom Körner.

Quelle: Foto: Oldörp

Die Grün-Weißen haben neun Zähler Vorsprung und das deutlich bessere Torverhältnis (plus 60) gegenüber dem Zweiten Cambs-Leezen (plus 30). „Wir werden den Gegner nicht unterschätzen. Es wird sicher ein schweres Spiel, aber wir wollen zu Hause die Meisterschaft klar machen und gewinnen“, sagt Trainer Tom Körner.

Das erste Aufeinandertreffen beider Teams endete 1:1 und war gleichzeitig der einzige Punktverlust des Tabellenführers in der Hinrunde. Verzichten muss Tom Körner auf Marinio Strauch, der gelbgesperrt ist. Motivationsprobleme sieht Körner nicht, auch wenn der FC Schönberg 95 das Aufstiegsrecht nicht wahrnimmt und damit weiterhin in der Landesliga-West spielen wird. „Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es ein tolles Gefühl ist, Meister zu werden. Es gibt eigentlich nichts Schöneres“, so Tom Körner.

Nach dem 10:1-Heimsieg des SV Dassow gegen den TSV Zarrentin will der Tabellensechste der Landesliga-West am Sonnabend auch gegen die TSG Gadebusch punkten. „Drei Zähler sind unser Wunsch. Wenn es ein Unentschieden wird, sind wir auch zufrieden“, sagt Interimstrainer Andy Wehr. Gadebusch hat zu Hause erst zwölf Punkte geholt, ist damit nur die elftbeste Mannschaft der Landesliga-West.

Der SV Dassow konnte mit nur zehn Auswärtspunkten allerdings auch noch nicht glänzen. Personell hat Andy Wehr einige Probleme. Gleich sechs Spieler fehlen aus privaten Gründen.“Die haben sich vor Wochen schon etwas vorgenommen“, begründet er das Fehlen seiner Spieler.

Steffen Oldörp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Szene aus dem Spiel SV Klütz gegen Neuburger SV: Neuburgs Kapitän Martin Kähler (l.) im Zweikampf um den Ball mit Christian Schukay.

Klütz schießt drei Tore innerhalb von sieben Minuten / Schiffahrt/Hafen Wismar fertigt Dalberg mit 5:0 ab

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.