Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Fußballfest in Wismar
Mecklenburg Grevesmühlen Fußballfest in Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:37 09.09.2013
Anker-Torhüter Benjamin Heskamp klärt hier in höchster Not und wird im Elfmeterschießen zum Matchwinner. Quelle: kb

Der Nordwesten unseres Landes scheint keine gute Adresse für die TSG Neustrelitz zu sein. Vor zwei Jahren scheiterte die TSG als klarer Favorit im Viertelfinale beim FC Schönberg, der später dann Pokalsieger wurde, mit 1:3 nach Verlängerung. Gestern war für den Titelverteidiger und ambitionierten Regionalligisten schon in der zweiten Runde des Landespokals beim FC Anker Wismar Endstation. Nach torloses 120 Minuten machten die Gastgeber vor 500 Fans im Kurt-Bürger-Stadion die Überraschung in der zweiten Runde mit einem 5:4 im Elfmeterschießen perfekt.

Matchwinner war Torhüter Benjamin Heskamp, der einen der fünf Strafstöße des großes Favoriten parierte.

„Wir hatten zwar einige wichtige Spieler nicht dabei, aber das soll nicht als Entschuldigung für unser Ausscheiden gelten. Ich kann die Fehler, die meine Mannschaft gemacht hat, gar nicht alle aufzählen. Letztlich habe ich eine blutleere Elf auf dem Rasen gesehen“, ärgerte sich TSG-Trainer Thomas Brdaric über das Ausscheiden des Titelverteidigers. Ganz anders natürlich Ankertrainer Dinalo Adigo, der nach dem Abpfiff überglücklich war. „Es hat sich also gelohnt, dass ich am letzten Sonntag fast 1000 Kilometer nach Nordhausen gefahren bin und Neustrelitz dort beobachtet habe. Das Spiel war nichts für schwache Nerven. Wir haben in der ersten Halbzeit versäumt ein, zwei Tore zu machen. Dann hätten wir uns die Verlängerung erspart“, so Adigo mehr als happy. Der Wismarer Coach hatte sein Team hervorragend eingestellt, das in der ersten Halbzeit optisch sogar besser war. Nach der Pause agierten sie vor allem kämpferisch stark, weil die TSG jetzt besser ins Spiel kam. Dramatik pur herrschte in der Schlussphase. In der 86. Minute köpfte Rodrigues einen Ball noch von der Linie. In der 95. Minute kratzte TSG-Keeper Haker einen Kopfball von Clemens Lange noch auf der Linie aus dem Tor. Tore fielen aber keine, auch nicht in der Verlängerung.

FC Anker: Heskamp — Kaesler (96. Heine), Unversucht, Ostrowitzki — Bröcker, Schwandt — Martens(68. Sedoc), Alvarenga, Rodrigues — Schiewe (75. Komoss), Lange

Elfmeterschießen: 0:1 Jovanovic, 1:1 Lange, 1:2 Lopes, 2:2 Bröcker, Benjamin Heskamp hält den Schuss Franke, 3:2 Heine, 3:3 Morosow, 4:3 Rodrigues, 4:4 Novy, 5:4 Alvarenga

Mehr Lokalsport heute auf Seite 21

OZ

GSV im Landesklassenpokal West ausgeschieden.

09.09.2013

„Wir sind mit dem heutigen Start sehr zufrieden und unser Pferd Contaro entwickelt sich von Turnier zu Turnier besser.

09.09.2013

Radrennen um den Ostsee-Cup in Boltenhagen soll zur Tradition werden.

09.09.2013
Anzeige