Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen GFC lässt wieder zwei Punkte liegen
Mecklenburg Grevesmühlen GFC lässt wieder zwei Punkte liegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 24.03.2014
Erzielte das 1:0 zur Pause und flog nach 71 Minuten vom Platz: Jacek Glowaczewski (M.), links Sebastian Labs. Quelle: alb
Grevesmühlen

Während der FC Anker Wismar II seine Spitzenposition in der Landesliga mit einem 2:1-Sieg gegen Dynamo Schwerin auf drei Zähler ausbaute und die TSG Gadebusch nach der 0:1-Niederlage beim Schlusslicht in Parchim noch tiefer in den Abstiegsstrudel geraten ist, holte der Grevesmühlener FC auch im zweiten Rückrundenspiel nur einen Punkt, rangiert aber im gesicherten Mittelfeld. Dem 1:1 vor einer Woche bei Dynamo Schwerin folgte am Sonnabend im ersten Heimspiel in diesem Jahr gegen Empor Zarrentin ebenfalls ein 1:1. „Du bist zweimal die klar bessere Mannschaft und lässt vier Punkte liegen“, ärgerte sich Trainer Sven Begunk. Während er seinen Jungs, die ohne Kapitän Drewicz (verletzt), Cengiz (krank) sowie Marth (beruflich verhindert) und Hackert (5. gelbe Karte) in Sachen Kampfgeist und Einstellung, keinerlei Vorwürfe machen konnte, haderte er wieder einmal mit der Chancenverwertung. „Zur Halbzeit hätten wir mit einem 3:0 in die Kabine gehen müssen“, so der GFC-Trainer. Mit seiner bereits dritten sehr guten Möglichkeit hatte Torjäger Jacek Glowaczewski in der 35. Minute mit einem sehenswerten Treffer für das magere 1:0 zur Pause gesorgt.

Mit dem Rücken zum Tor stehend nahm er den Ball an und traf aus der Drehung, sein sechster Saisontreffer, aber vorerst sein Letzter. In der 71. Minute gab es einen Zweikampf von ihm mit einem Gegenspieler. Der Pole trat nach und sah die rote Karte, auch wenn die Fans diese Karte als zu harte Bestrafung ansahen. Auf alle Fälle dürfte Glowaczewski nächsten Sonnabend beim Aufstiegsaspiranten Cambs/Leezen, eine Woche später daheim gegen den Lübzer SV und wiederum eine Woche danach bei der TSG Gadebusch fehlen.

Doch damit war gegen Zarrentin noch nicht genug. Vier Minuten nach dem Platzverweis hatten die Zarrentiner ihre einzige echte Torchance in dieser Partie, und die nutzten sie zum 1:1. Dabei blieb es dann bis zum Abpfiff.

Grevesmühlener FC: K. Kawczynski, Huth, Scharnweber, (78. Wrede), Riebschläger, Hey (80. Sekora), Kiesewetter, Bahr (82. Nierlich), A. Kawczynski, Reggentin, Labs, Glowaczewski

Nächster Spieltag: 29.3.,14.00: Cambs/Leezen—Grevesmühlener FC



wiro

Der Pfarrgarten in Roggenstorf soll wieder Spielplatz sein nach etwa einem Jahr des Brachliegens.

24.03.2014

Der Weiße Ring hat im Landkreis Nordwestmecklenburg 2013 in rund 20 Fällen geholfen.

24.03.2014

Notruf, Apotheken-Notdienst, Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst, Tierärzte-Notdienst, Lebenshilfe - wichtige Ansprechpartner in Grevesmühlen auf einen Blick.

24.03.2014