Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Gostorfer SV bringt einen Punkt vom Tabellenführer mit

Gostorfer SV bringt einen Punkt vom Tabellenführer mit

GSV schwebt dennoch weiter akut in Abstiegsgefahr, weil SKV Bobitz überraschend beim Selmsdorfer SV gewinnt — Torefestival zwischen Groß Stieten und Testorf

Grevesmühlen. In der Fußball- Kreisoberliga läuft Tabellenführer Brüeler SV nach wie vor seinen starken Leistungen aus der Hinrunde hinterher und musste sich daheim gegen den weiterhin stark abstiegsbedrohten Gostorfer SV mit einem leistungsgerechten 1:1 begnügen. Nutznießer waren die beiden Verfolger aus Klütz und Benz. Im Tabellenkeller entpuppte sich der SKV Bobitz als Gewinner dieses 18. Spieltages und konnte sich nach dem 2:1- Erfolg beim Selmsdorfer SV nun auf drei Zähler vor dem schwebenden Abstiegsgespenst absetzen.

SV Klütz — Neumühler SV II 4:0

Die mit nur zehn Akteuren anreisende NSV- Reserve geriet bereits nach 17 Minuten in einen 0:3- Rückstand und hatte im Anschluss dann auch nicht mehr viel zu bestellen. Die Klützer kontrollierten die Partie anschließend recht sicher, hatten zwar optisch viel Ballbesitz, ohne aber dabei zu glänzen. Einzigster Wermutstropfen war sicherlich die erneute verletzungsbedingte Auswechslung von Christian Schukay, dessen auskurierte Oberschenkelverletzung wieder aufbrach.

Brüeler SV — Gostorfer SV 1:1

Die Rieckhoff- Schützlinge überraschten beim Tabellenführer mit einem starken Auftritt und kamen dank eines späten Treffer von Wolff noch zu einem verdienten Punktgewinn. Bereits nach neun Minuten scheiterte Angelbeck an der Querlatte. 60 Sekunden später hätte Chr. Körner für die frühe Führung sorgen können, als er frei auf Keeper Marx zulaufend scheiterte. Zwei Minuten nach der torlosen ersten Hälfte leitete Schütz mit der bis dahin besten Möglichkeit die Führung des BSV ein. Für die Brüeler war es der erste Punktverlust der Saison vor heimischer Kulisse.

SG Groß Stieten — FSV Testorf 4:5

Neun Tore standen am Ende beim offenen Schlagabtausch zu Buche. Nach dem 3:3 hatten beide Seiten dann lange Zeit ihr Pulver verschossen, zumal die spielstarken Gäste die Partie gegen die nun kräftemäßig abbauenden Platzherren deutlich besser in den Griff bekamen, aber ihre guten Möglichkeiten für eine frühe Vorentscheidung nicht nutzen konnten. Die Spielentscheidung dann in der Endphase, als sich der FSV durch Lingk und Ruthenberg innerhalb von drei Minuten auf 3:5 absetzen konnte.

Selmsdorfer SV — SKV Bobitz 1:2

Die Bobitzer unterstrichen ihren Aufwärtstrend der Rückrunde auch beim Tabellenvierten und verbuchten dank der effektiveren Chancenverwertung in Hälfte eins am Ende auch verdient drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. In der sehr ausgeglichenen ersten Hälfte erspielte sich das Team bereits nach 25 Minuten eine 2:0- Führung heraus, geriet aber nach dem 2:1 stärker unter Druck, zumal der SSV im Nachgang seine drei guten Möglichkeiten nicht nutzen konnte. Nach dem Seitenwechsel bekam der SKV das Spiel deutlich besser in den Griff, ließ aber durch Behrendt und Marth, der allein vor Keeper Kehlert auftauchte, die Möglichkeit für eine Vorentscheidung liegen. Zwar waren die Hausherren im Nachgang um den Ausgleich bemüht, doch ernsthaft in Gefahr geriet der Auswärtssieg, sehr zum Ärger von Abstiegsmitkontrahent Gostorfer SV, aber nicht mehr.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
So klingt der Musiksommer: Die Königin der Instrumente läuft zur Hochform auf
Martin Rost vor der historischen Stellwagen-Orgel in der Stralsunder Marienkirche.

Kantor Martin Rost lädt die Besucher zu einem spannenden Programm in die Marienkirche ein, bei dem zahlreiche internationale Künstler gastieren

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.