Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Grevesmühlener FC macht Meistertitel perfekt

Grevesmühlener FC macht Meistertitel perfekt

Fußball-Kreisliga: SV Dassow II feiert schmeichelhaften Derbysieg beim SC Boltenhagen – Frage nach dem zweiten Aufsteiger in die Kreisoberliga bleibt weiter offen

Grevesmühlen. Drei Spieltage vor Abschluss der Meisterschaft sind in der Fußball –Kreisliga zwei weitere Entscheidungen gefallen. Während der bereits feststehende Aufsteiger Grevesmühlener FC nach dem 3:1 gegen den Schweriner SC II sich auch den Meistertitel sicherte, begleitet am Tabellenende der FC Wismar Vikings den bereits zuvor feststehenden Absteiger Dynamo Schwerin II in die unterste Spielklasse des Kreisfußballverbandes Schwerin–Nordwestmecklenburg, die in der nächsten Saison durch den Kreisklasse-Aufsteiger Brüsewitzer SV II und die TSG Gadebusch II ersetzt werden. Völlig offen bleibt indes die Frage, wer den GFC mit in die Kreisoberliga begleiten wird, da sowohl die TSG Warin II, der SV Dassow II und SG Schlagsdorf in fremden Gefilden nichts anbrennen ließen. Mit weiterhin drei Zählern Vorsprung auf einem Nichtaufstiegsplatz hat die TSG- Reserve aus Warin weiterhin noch die besten Karten in den eigenen Händen.

Grevesmühlener FC – SSC II 3:1

Der GFC ließ bei seinem letzten Heimspiel nichts anbrennen und brachte vor einer stattlichen Kulisse von 165 Zuschauern nach seinem vorzeitigen Aufstieg nun auch die Meisterschaft endgültig unter Dach und Fach. Doch die Huth- Schützlinge hatten deutlich mehr Probleme als erwartet gegen einen Gast, der mit einer offensiven Spielweise aufwartete und nichts zu verlieren hatte. Der SSC hatte bis weit in die erste Hälfte hinein deutlich mehr Spielanteile, konnte aber nichts Zählbares daraus erzielen. Die Pausenführung durch Reiche zu diesem Zeitpunkt eher glücklich und kam wie aus dem Nichts. Das 1:1 kurz nach dem Seitenwechsel diente letztendlich als Weckruf bei den Hausherren. Der GFC bekam die Partie deutlich besser in den Griff und wurde nach gut einer Stunde durch einen krassen Torwartfehler von Barz mit der erneuten Führung durch Gehrke belohnt. Im Nachgang warfen die Gäste dann alles noch mal in die Waagschale und wurden durch Martin Nierlich zum 3:1 noch klassisch ausgekontert.

SC Boltenhagen – SV Dassow II 1:3

Ein sehr schmeichelhafter Derbysieg der stark ersatzgeschwächten DSV –Reserve, die sich nach der letzten Heimpleite wieder zurück ins Aufstiegsgespräch brachte. Der SCB war über weite Strecken das tonangebende Team, erspielte sich Torchancen für gut zwei Spiele heraus, scheiterte aber letztendlich am eigenen Unvermögen. Zwar leitete Marc Werner bereits nach vier Minuten mit seinem 15. Saisontreffer die Führung ein, die Münter und Kreft aber innerhalb von neun Minuten, dank der tatkräftigen Unterstützung von Keeper Stefan Werner, noch zu einer glücklichen Pausenführung nutzen konnten. Die Szenerie änderte sich auch nach dem Seitenwechsel nicht. Die Hausherren versiebten nach wie vor dicke Chancen und konnten sich wie schon zuvor bei Dynamo Schwerin II nicht mit einem oder gar drei Punkten belohnen. Die Spielentscheidung zugunsten der Oldenburg- Elf dann vierzehn Minuten vor dem Abpfiff, als Kreft mit der besten Aktion im ganzen Spiel den Ball präzise in den Lauf von Münter legte.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.