Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Günter Hoffmann Doppel- Weltmeister

St. Johann/Wismar Günter Hoffmann Doppel- Weltmeister

Großer Jubel bei der TSG Wismar: Günter Hoffmann, Radrennfahrer bei den Senioren (75 bis 79 Jahre) war in St. Johann (Österreich) bei der Weltmeisterschaft erfolgreich.

St. Johann/Wismar. Großer Jubel bei der TSG Wismar: Günter Hoffmann, Radrennfahrer bei den Senioren (75 bis 79 Jahre) war in St. Johann (Österreich) bei der Weltmeisterschaft erfolgreich. Der 78-Jährige siegte im Einzelzeitfahren und auch auf der Straße.

„Die Verteidigung des WM-Titels war ein erfolgreiches Unterfangen“, so Hoffmann. Es ging hier um das Einzelzeitfahren, seiner Spezialdisziplin. Und schon einen Tag später folgte: „Ich wollte schon immer mal beim eigentlich prestigeträchtigeren Straßenrennen glänzen. Das habe ich heute in die Tat umgesetzt. Also heute Abend wieder Weltmeistertrikot, Goldmedaille, Nationalhymne und Fahnen hoch ziehen. Somit Doppel-Weltmeister. Gruß Günter.“ In seiner Altersklasse waren 35 Fahrer aus aller Welt dabei. Als verteidigender Weltmeister 2015 war er der letzte Starter auf dem 20 Kilometer langen Zeitfahrkurs. Beim Straßenrennen ging es diesmal über 40 km. Bei einem zweiten Anstieg, der erste nach zwei Kilometern hatte 12 Prozent Steigung, attackierte Hoffmann. Keiner folgte ihm und so konnte er auf der kurvenreichen Strecke dem Feld enteilen und erarbeitete sich ein Vorsprung von 30 Sekunden. Dann ging es auf einen Teil der Zeitfahrstrecke, die er bestens kannte. Dort spielte er seine Zeitfahrqualitäten voll aus und der Vorsprung wuchs weiter. Mit deutlichem Vorsprung konnte Günter Hoffmann dieses Rennen überglücklich gewinnen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.