Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
KG Bergen-Gostorf auf dem Weg ins DM-Finale

Magdeburg KG Bergen-Gostorf auf dem Weg ins DM-Finale

Herrnburger AV von Verletzungspech geplagt

Magdeburg. Sich gut präsentieren und vielleicht noch eine Platz in der Tabelle gut machen - das sind die Ziele des Herrnburger AV beim dritten und letzten Bundesligawettkampf am Sonnabend in Magdeburg. In der Sporthalle der Freundschaft treffen die Herrnburger, in der Nordstaffel zurzeit auf Rang sieben, auf die Gastgeber vom FSV Magdeburg, von Motor Barth und dem VfB Klötze. Allerdings können die Herrnburger nicht in Bestbesetzung antreten. Catrin Resch hat sich beim Heimwettkampf in der Wahrsower Sporthalle am Finger verletzt hat. „Für Catrin bereits die dritte Verletzung in den letzten zwölf Monaten“, bedauert Teamchef Sascha Krause das Verletzungspech des HAV. Beim Bundesliga-Auftakt hatte sich Martin Petersen den Unterarm gebrochen. Auch Teamchef Sascha Krause fällt mit einem Kreuzbandriss seit Monaten aus. Für Catrin Resch springt Dennis Özmen ein. Die größten Hoffnungen der Herrnburger in Magdeburg liegen auf Eric Stockdreher und Gaststarter Thomas Leffers. Als vierter Starter geht Karsten Dähling an die Hanteln.

Die Kampfgemeinschaft Bergen - Gostorf, zurzeit Zweiter in der Nordstaffel, muss morgen nach Potsdam und trifft dort auf GYM Potsdam und KBV Bautzen. Neben dem Gostorfer René Ullerich starten auch die Bergener Alexander Hoffmann, Michael Pyritz und Sven Schröder. Torsten Pfeiffer fällt wegen eines privaten Termins aus. Für René Ullerich kein großes Problem, um sich trotzdem fürs Finale der besten sechs am 28. Mai zu qualifizieren.

Von so

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.