Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Landesreform schlägt auf Kreisoberliga und Kreisliga durch

Grevesmühlen Landesreform schlägt auf Kreisoberliga und Kreisliga durch

Die halbe Liga steigt ab – ab neuer Saison neues einheitliches Ordnerbuch auf allen Plätzen – 1. Runde im Kreispokal ausgelost

Grevesmühlen. Die geplante Spielklassenreform im Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern in der einer Woche beginnende neue Saison hat natürlich auch weitreichende Auswirkungen auf den Spielbetrieb auf Ebene des Kreisfußballverbandes Schwerion-Nordwestmecklenburg. Definitiv steigen sowohl in der Kreisoberliga als auch in der Kreisliga die Mannschaften auf den Plätzen 8 bis 14 ab. Je nach Situation in den Landesklassen kann es aber auch durchaus sein, dass sogar die siebte Platz nicht für den Klassenerhalt reiche, erläuterte Peter Brandt, der Vorsitzende des KFV-Spielausschusses am Mittwochabend bei der offiziellen Spieljahreseröffnung in der Grevesmühlener Malzfabrik, an der bis auf ein Quartett alle Vereine teilnahmen. Neben der Auf- und Abstiegsregelung gibt es aber noch weitere wichtige Neuerungen. Spielverlegungen werden grundsätzlich ab sofort nur noch Online bearbeitet. Durch den Rückzug des SV Dassow II (steht damit als erster Absteiger fest) spielt die Kreisoberliga in der neuen Saison nur mit 13 Teams. Statt bislang zwei gibt es auch nur noch eine Kreisklasse mit 16 Mannschaften. Während der SV Sülte den KFV Schwerin-Nordwestmecklenburg verlassen hat, ist der FSV Leezen aus dem KFV Westmecklenburg neu dazu gekommen. Im Gegensatz zum Nachwuchsbereich, der in der kommenden Hallensaison nur Futsal spielt, betonte Brandt, dass im Herrenbereich der traditionelle Hallenfußball fortgeführt wird. Neu eingeführt wird mit der neuen Saison in allen sechs Kreisverbänden des Landes, also auch in Schwerin-Nordwestmecklenburg ein einheitliches Ordnerbuch. Einen breiten Raum während der gut zweistündigen Veranstaltung nahmen die neuen Spielregeln, die ab sofort in Kraft treten ein, die von KFV-Chef Theo Körner und Andreas Ratschat, dem Vorsitzenden des Schiedsrichterausschusses erläutert wurden und in den nächsten Tagen allen Vereinen schriftlich zugehen sollen.

Traditionell gab es b ei dieser Spieljahreseröffnung auch wieder Pokale für die Fairplaysieger und die besten Torschützen in der abgelaufenen Saison. Als fairste Mannschaft überhaupt zeichnete der KFV den Brüsewitzer SV, den Staffelsieger der Kreisklasse 1 aus, die mit Stefan Rose auch den besten Torschützen stellte. Er muss sich allerdings die Torjägerkrone mit Christian Timmermann vom Mallentiner SV II (beide trafen 22 Mal) teilen. Bastian Redenz nahm die Trophäe als Fairplaysieger der Kreisoberliga für den SV Klütz in Empfang. Torschützenkönig in der höchsten KFV-Spielklasse wurde Denny Schreiber mit 24 Treffern vom Vizemeister und Landesklassen-Aufsteiger Zetor Benz. Der erfolgreichste Torschütze 2015/16 kam von der TSG Warin II und heißt Rene Schreiber, der mit 29 Toren entscheidend zum Aufstieg seiner Mannschaft in die Kreisoberliga beitrug. Die Fairplaywertung gewann die SG Groß Stieten II. Bleibt noch die Kreisklasse 2. Hier gingen die Pokale an die Mannschaft SV Burgsee Schwerin sowie an Andy Otremba, den 26-fachen Torschützen vom Rehnaer SV II.

Auch schon traditionell wurde auf der Spieljahreseröffnung die erste Runde im Kreispokal, die am 3./4. September ausgetragen wird, ausgelost. Dabei kommt es zum Beispiel in Sievershagen und Kalkhorst zu zwei reizvollen Derbys. Und hier die elf Paarungen, alle anderen Mannschaften haben ein Freilos, auf einen Blick:

Dynamo Wismar–Brüsewitzer SV

SV Sievershagen–Grevesmühlener FC

FSV Leezen–TSV Schwerin

BW Parum–TSG Warin II

Kalkhorster SV–SV Klütz

SV Lüdersdorf–SV Dalberg

SG Schlagsdorf–PSV Wismar II

Burgsee Schwerin–Vikings Wismar

Mallentiner SV II–Dargetzower SV

SG Groß Stieten II–SH Wismar

Gostorfer SV-SG Groß Stieten

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.