Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Lea Friedrich feiert zwei Weltcupsiege in Holland

Apeldoorn Lea Friedrich feiert zwei Weltcupsiege in Holland

17-Jährige mit tollem internationalen Einstand

Apeldoorn. Mit einem Traumstart begann für die Dassower Radsportlerin Lea Friedrich das neue Jahr. Im Team der deutschen U19-Nationalmannschaft feierte sie beim Bahnweltcup im holländischen Apeldoorn gleich zwei Siege. Bei ihrem ersten internationalen Einsatz an ihrem 17. Geburtstag siegte sie sensationell mit ihrer Erfurter Partnerin Emma Götz im Teamsprint. Auch in der Sprintqualifikation über 200m fliegend überraschte die Dasswoerin ihre Konkurrenz und fuhr mit 11,72 sek. die schnellste Zeit. Im anschließenden Keirinrennen belegte sie einen sehr guten 2.

Platz. Am zweiten Wettkampftag zahlte sie im Sprintrennen noch Lehrgeld und belegte Platz 4. Im 500m-Zeitfahren ließ die deutsche Rekordhalterin der weiblichen Jugendklasse nichts anbrennen und fuhr bei ihrem Sieg mit 35,75 sek. erneut persönliche Bestleistung. Sie unterbot zudem deutlich die geforderte WM-Qualifikationnorm von 37,0 Sekunden. Das gleiche gelang Lea Friedrich in der 200m- Qualifikation. „Lea hat damit mit den grandiosen Ergebnissen bei ihrem ersten internationalen Einsatz gezeigt, dass sie nicht nur national zur absoluten Spitze im Kurzzeitbereich der weiblichen Nachwuchsklassen gehört, sondern dass wir auch auf internationaler Ebene mit ihr rechnen können“, freute sich Trainer Erich Eichberg. hfr

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

Von Ribnitz nach Afghanistan: Revierleiter Marco Stoll (49) im besonderen Einsatz als Polizeiberater in Mazar-i-Sharif

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.