Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Lea Friedrich gewinnt „Großen Preis von Deutschland“

Lea Friedrich gewinnt „Großen Preis von Deutschland“

Cottbus. Die aus Dassow stammende Lea Friedrich (vorne r.) hat den 27. „Großen Preis von Deutschland“ im Radsprint der weiblichen Juniorenklasse in Cottbus gewonnen.

Voriger Artikel
Finals werden erst im Penaltywerfen entschieden
Nächster Artikel
Werner trainiert Einheit Grevesmühlen

Cottbus . Die aus Dassow stammende Lea Friedrich (vorne r.) hat den 27. „Großen Preis von Deutschland“ im Radsprint der weiblichen Juniorenklasse in Cottbus gewonnen. Dabei konnte sie schon in der Qualifikation über 200 Meter fliegend mit 11,3 Sekunden eine Weltklasse Zeit auf Betonbahnen fahren und die Konkurrenz aus sechs Nationen mit 3/10 Sekunden deutlich hinter sich lassen. Lea setzte sich im Finale gegen die Englische Nationalfahrerin Lauren Beth Lowe in drei Läufen durch und ließ damit mit der Dritten, der Niederländerin Steffi van der Peet und der Engländerin Beth Lowe zwei Medaillengewinnerinnen der Europameisterschaft 2016 hinter sich. Einen Tag zuvor belegte Lea in Keirin hinter einer weiteren Engländerin an gleicher Stelle knapp Platz zwei. FOTO: EE

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Boltenhagen
Seit mehreren Wochen trainieren die Handballer des SV Blau-Weiß Grevesmühlen am Strand von Boltenhagen.

An der Seebrücke macht morgen die Turnierserie zum 19. Mal Station

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.