Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Maack gewinnt in Rehna zwei M-Springen

Rehna Maack gewinnt in Rehna zwei M-Springen

„Peter Heitmann Förderpreis“ geht an Lilli Plath von der Insel Poel – Goldene Schleife auch für Stina Packheiser

Rehna. Das diesjährige Reitturnier in Rehna stand neben vollen Starterlisten im Zeichen großer Hitze. Doch das hielt die Reiter nicht ab und die Pferde haben es erstaunlich gut weggesteckt. Am Ende freute sich besonders Denise Svensson. Die schwedische Bereiterin auf dem Hof Schmidt in Neu Benthen gewann den Großen Preis mit dem neunjährigen Linus und verhinderte so als letzte Starterin im Stechen den zweiten S-Sieg von Christoph Lanske (Poel) auf Chaccos Girl, der Zweiter wurde, nachdem er einen Tag zuvor das S-Springen gewonnen Hatte. Titelverteidiger Thomas Kleis und Andre Plath (Poel), der die beiden Jahre davor den Großen Preis gewonnen hatte, waren international im Einsatz und in Rehna nicht dabei.

Vor fast heimischer Kulisse kamen auch die Gadebuscher Reiter zu zahlreichen Erfolgen. Michael Nagel gewann die 1. Abteilung das dritthöchsten Springens, einem Zwei-Sterne-Springen Klasse M, mit fast fünf Sekunden Vorsprung auf Quester vor Birthe Makowei auf Farah. In der 2. Abteilung kam Benjamin Wulschner zu einem Sieg auf Esteban Baita, der Christoph Maack (Kirch-Mummendorf) mit Derbys dream und Philipp Makowei (Gadebusch) mit Bikini SC auf den 2. und 3. Platz verwies.

Neben diesem zweiten Platz feierte der 17-jährige Christoph Maack aus Kirch-Mummendorf in Rehna mit Derbys dream Siege in zwei weiteren M-Springen. In einem der beiden Prüfungen waren übrigens die Nordwestreiter unter sich. In dieser Entscheidung verwies Maack Lilli Plath (Insel Poel) auf Estefania und Lina Junkelmann (Klützer Winkel) auf Arett und Balous Pleasure auf die Plätze 2 bis 4.

Noch mehr Grund zur Freude hatte Lilli Plath dann aber beim „Peter Heitmann Förderpreis“ für Nachwuchsreiter bis 25 Jahre. Dieses M-Springen gewann die 13-jährige mit Alcira vor Christin Wascher (Redefin) mit Sweet Peppina.

Nur knapp an einer goldenen Siegerschleife vorbei ritt Anna-Sophia Thillmann (Grevesmühlen). Auf Charkow musste sie in einem Stilspringen der Klasse L nur Julia Liermann (Pferde-SV Phönix) den Vortritt lassen. Ähnlich erging es Michael Gutt von der TSG Schönberg. Mit Antares belegte er den zweiten Platz in einem Zwei-Phasen-Springen der Klasse A**. Gerlinde Rudolph (Oberhof) kam mit Derby Dynamik auf Platz 4 ebenso wie Kevin Vesper (Pötenitz) in einem L-Springen auf Lando Blue. Eine goldene Schleife im Gepäck hatte bei der Abreise die für den RSC Neuendorf startende Stina Packheiser.

Auf Lena triumphierte sie in einem Zwei-Phasen-L-Springen vor Kathrin Greve (Gadebusch) auf Caramia und Susann Malchow (Oberhof) auf Miro As. Jenny Kammholz (Kirch-Mummendorf) kam in dieser Prüfung auf Platz 6 mit Quintura.

fw/wiro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.