Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Matti Freitag ostdeutscher Vize-Meister im Tennis

Leipzig Matti Freitag ostdeutscher Vize-Meister im Tennis

Matti Freitag vom SC Boltenhagen hat einmal mehr sein Tennis-Talent unter Beweis gestellt.

Leipzig. Matti Freitag vom SC Boltenhagen hat einmal mehr sein Tennis-Talent unter Beweis gestellt. Vor zwei Wochen gelang ihm mit seinem Doppelpartner Markus Malaszszak aus Berlin bei den Norddeutschen Meisterschaften der Titel im Doppel in der Altersklasse U12. Am vergangenen Wochenende trafen sich nun beide wieder, diesmal jedoch als Kontrahenten im Einzelfinale bei den 25. Ostdeutschen Jugendmeisterschaften in Leipzig, das letztlich der Berliner für sich entschied. Matti Freitag durfte sich über die Silbermedaille freuen. „Das ist trotz der Niederlage ein toller Erfolg. Das zeigt uns, das das wir auf einem gutem Weg sind, aber eben auch, dass noch mehr geht“, meinte Tilo Petermann, der Verbandstrainer des Tennisverbandes Mecklenburg-Vorpommern.

Um so weit zu kommen, musste Matti, der auf Grund seiner guten Ranglistenposition an Nummer zwei gesetzt war, sich in der ersten Runde gegen Carl Labitzke (Tennisverband Berlin-Brandenburg) durchsetzen und gewann 6:0 und 6:3. Im Viertelfinale hieß der Gegner Michael Malkin vom gastgebenden Sächsischen Tennisverband. Wie schon zu Beginn des Jahres in Stralsund gewann Matti 6:1 und 6:3.

Das Halbfinale versprach im Vorfeld ein spannendes Match zu werden, denn Mattis Gegner hatte bereits zwei gesetzte Spieler ausgeschaltet. Doch auch hier war Matti´s Wille zum Sieg und damit Einzug ins Finale stärker. Leon Volny aus Berlin versuchte alles, verlor letztendlich aber deutlich mit 0:6 und 2:6. Damit war es geschafft, das Finale. Und dort wartete niemand anderes als sein Doppelpartner Markus Malaszszak. Nach kurzzeitiger Führung durch konzentriertes Spiel, wurde der Druck von Markus immer stärker. Dieser drehte den ersten Satz und gewann mit 6:3. Im zweiten Satz gab es fast einen ähnlichen Verlauf. Matti führte mit 3:1 und hatte Spielbälle zum 4:1, konnte diese aber nicht nutzen. Wieder holte Markus auf, erhöhte weiter den Druck und gewann auch den zweiten Satz ebenfalls mit 6:3. Valentin Glander, Vereinskamerad von Matti beim SC Boltenhagen, war ebenfalsl am Start, konnte aber seine Stärken nicht in Siege ummünzen und verlor seine beiden Matches.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.