Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Mehrkampf für alle Leichtathletik-Fans

Grevesmühlen Mehrkampf für alle Leichtathletik-Fans

Auf dem Tannenberg in Grevesmühlen soll im September 2018 ein Wettkampf stattfinden

Grevesmühlen. Aus der Idee ist ein Projekt geworden. Steffen Weihe, Trainer der Leichtathleten beim Grevesmühlener SV Blau-Weiß (180 Mitglieder in der Abteilung), plant einen Mehrkampf für ehemalige Leichtathleten aus dem Altkreis Grevesmühlen. Auf der Anlage am Tannenberg soll Anfang September 2018 der Mehrkampf stattfinden, verbunden mit einem Treffen aller Leichtathleten.

 

OZ-Bild

Steffen Weihe

Was erwartet die Teilnehmer?

Steffen Weihe: Es wird ein Mehrkampf, da wir einen regulären Zehnkampf auf der Anlage nicht durchführen können. Wenn die Mehrheit der Teilnehmer darauf bestehen sollte, müssen wir auf andere Stadien ausweichen, aber sinnvoll wäre es, einen Mehrkampf in der Heimat am Tannenberg anzubieten, der sechs Disziplinen beinhaltet. Es gibt noch ein Jubiläum im nächsten Jahr.

Welches ist das?

Die Leichtathletikabteilung wird zehn Jahre alt. Wir planen ein Sportfest, insofern wäre der Mehrkampf eine gute Gelegenheit. Die klassischen Disziplinen, die wir anbieten könnten, sind 100 Meter, 400 Meter, Weit- und Hochsprung, Kugelstoßen und Speerwerfen.

Wie läuft die Logistik jetzt weiter?

Wenn wir das mit dem zehnjährigen Jubiläum verbinden, dann würde ich auch Sportler aus den befreundeten Vereinen in der Umgebung einladen. Sodass die Altersgruppe Ü 30 den Mehrkampf nutzt als zentrale Veranstaltung.

Welche Disziplinen gibt es nicht mehr auf dem Tannenberg?

Stabhochsprung und Hürdenlaufen zum Beispiel. Aber der Vorteil des Sechskampfes wäre es, dass wir den gesamten Wettkampf an einem Tag durchziehen könnten.

Wenn sich die Leute für den Wettkampf anmelden, welche Voraussetzungen müssen diese Sportler erfüllen?

Sie sollten vorbereitet sein. Man darf die Belastung nicht unterschätzen, und wer gut über den Tag kommen will, der sollte rechtzeitig mit dem Training beginnen.

Und das findet bei den Leichtathleten des SV Blau-Weiß statt?

Richtig, wir haben leider im Winter nur wenige Hallenzeiten. Aber der Fitnesskurs, den wir anbieten, wäre gut geeignet. Jemand, der 20 Jahre keinen Wettkampf bestritten hat, muss sich vorbereiten. Ohne Grundlage ist die Verletzungsgefahr zu groß.

Und wie geht es dann weiter?

Wenn die Grundlage vorhanden ist, dann würde ich die Teilnehmer draußen auf den Sechs-Kampf und auch auf einen Jedermann-Zehnkampf vorbereiten. So kann sich jeder aussuchen, was er am Ende macht. Das Training würde maximal zweimal pro Woche stattfinden.

Wo können sich die Teilnehmer melden?

Bei mir oder bei der OZ.

Warum der Termin Anfang September?

Die Sommerferien sind relativ früh zu Ende, sodass Anfang September ein guter Termin ist.

GESICHT DES TAGES

Fiete Buß aus der Hansestadt Wismar hat sein Glück kaum fassen können. Er ist der Gewinner der diesjährigen Jugendweiheaktion der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest. Gemeinsam mit knapp 100 weiteren Jugendlichen hat er an einer Verlosung teilgenommen und ist von der Glücksfee gezogen worden. Den Gewinn, ein Tablet, hat der 14-Jährige jetzt in der Wismarer Sparkassengeschäftsstelle Am Markt überreicht bekommen – von Niousha Balouchi, die hier am 1. August ihre Ausbildung zur Bankkauffrau begonnen hat. Mit einem stolzen Lächeln hat der Neuntklässler seinen Gewinn entgegengenommen. Denn ein Tablet hat er sich schon lang gewünscht. Na dann, sagen auch wir: Herzlichen Glückwunsch!

GESICHT DES TAGES

Fiete Buß aus der Hansestadt Wismar hat sein Glück kaum fassen können. Er ist der Gewinner der diesjährigen Jugendweiheaktion der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest. Gemeinsam mit knapp 100 weiteren Jugendlichen hat er an einer Verlosung teilgenommen und ist von der Glücksfee gezogen worden. Den Gewinn, ein Tablet, hat der 14-Jährige jetzt in der Wismarer Sparkassengeschäftsstelle Am Markt überreicht bekommen – von Niousha Balouchi, die hier am 1. August ihre Ausbildung zur Bankkauffrau begonnen hat. Mit einem stolzen Lächeln hat der Neuntklässler seinen Gewinn entgegengenommen. Denn ein Tablet hat er sich schon lang gewünscht. Na dann, sagen auch wir: Herzlichen Glückwunsch!

Interview: M. Prochnow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolgast
Ralf Pens (l.) und Falk Hartmann überraschten Heidemarie Wegner.

Heidemarie Wegner und Ewald Liedtke waren viele Jahre als Trainer aktiv

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.