Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
SV Dassow träumt von der Meisterschaft

Polz SV Dassow träumt von der Meisterschaft

Landesliga West: Haese-Elf gewinnt Topspiel in Polz und verkürzt Rückstand zum Tabellenführer auf fünf Zähler

Polz. Riesenjubel beim SV Dassow. Die Mannschaft von Trainer Thomas Haese gewann am Sonnabend das Spitzenspiel in der Landesliga West bei BW Polz mit 2:0. Nach dem zwölften Saisonsieg zieht der Aufsteiger in der Tabelle an Polz vorbei auf Rang drei und hat „nur“ noch fünf Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Hagenower SV. „Wir haben heute fantastisch gespielt und genau das gezeigt, was ich von der Mannschaft erwartet habe, so ein euphorischer Trainer.

Dassow stand über die gesamten 90 Minuten sehr kompakt, ließ kaum Angriffe der Gastgeber zu. Polz kam im ganzen Spiel nur zwei Mal gefährlich vors Tor von Steven Moldenhauer. Besonders brenzlig war es in der zweiten Minute, als ein Spieler des Tabellenvierten den Ball nur ganz knapp am Pfosten vorbei grätschte.

Dassow präsentierte sich äußerst effektiv, traf in der 27. Minute mit dem ersten konstruktiven Angriff zur Führung. Hannes Komoss spielte im Strafraum zunächst zwei Gegenspieler aus und behielt auch anschließend die Übersicht. Für ihn war es bereits das 19. Saisontor. Für die Entscheidung nach der Pause sorgte Moritz Faasch (69.). Nach einer Ecke drosch er den Ball aus vier Metern unhaltbar für den Polzer Torhüter Kopischke ins Netz.

Thomas Haese sprach von einer „unglaublich“ geschlossenen Mannschaftsleistung. „Die Jungs wollten heute einfach gewinnen, haben richtig Biss gezeigt.“ Am Ende hätte das Ergebnis sogar noch höher ausfallen können. Denn die Gäste ließen zahlreiche Chancen ungenutzt. Die größte vergab Marcel Behm, der in Halbzeit zwei zusammen mit Hannes Komoss alleine auf den Polzer Torwart zulief, unmittelbar vor dem Keeper aber ausrutschte. „Unsere Konterchancen haben wir leider zu kläglich vergeben“, befand Dassows Coach, der ansonsten aber „voll zufrieden“ und „super stolz“ auf die Mannschaft war.

Der Aufsteiger spielt eine ganz starke Saison. Drei Spieltage vor dem Saisonende haben die Dassower nur fünf Punkte Rückstand auf den neuen Tabellenführer Hagenower SV, der am Sonntag mit 3:0 beim Lübzer SV gewann. Die SpVgg Camps-Leezen, bisheriger Spitzenreiter, trennte sich dagegen nur 0:0 von der TSG Warin. Nach dem dritten Sieg in Folge haben die Dassower theoretisch noch die Chance auf die Meisterschaft, zumal sie mit Camps-Leezen und dem Hagenower SV noch auf die beiden Teams treffen, die in der Tabelle vor ihnen stehen. Davor geht es aber erstmal nach Zarrentin. „Erst wenn wir das gewonnen haben, können wir uns über unsere Träume unterhalten“, so Haese.

SV Dassow: Moldenhauer, Schoop, Thiel (63. Anderson), Kahle (71. Krause), Bracker, Schröter, Faasch, Komoss, Burmeister, Höpel, Behm (84. Mülling)

Tore: 0:1 Komoss (29.), 0:2 Faasch (69.)

Nächster Spieltag: 21.5.,15.00: Zarrentin–SV Dassow

so

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Bildungs- und Kulturminister Mathias Brodkorb (SPD) stellt sich den Fragen der OZ-Laboranten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.