Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
SV Dassow zurück in Erfolgsspur

Dassow SV Dassow zurück in Erfolgsspur

Die Elf von Trainer Zysk gewinnt gegen Neumühler SV 3:1

Dassow. In der Fußball-Landesliga-West ist der SV Dassow zurück in der Erfolgsspur. Nach sechs Partien ohne Sieg feierte die Mannschaft von Trainer Florian Zysk am Sonnabend einen nie gefährdeten 3:1-Erfolg gegen den Neumühler SV. „Das freut mich riesig für die Spieler“, sagte Zysk, der deutliche Fortschritte im Spiel zur Kenntnis nahm: „Wir haben die Zweikämpfe angenommen und man hat gesehen, dass wir das Spiel von Anfang an für uns entscheiden wollten. Klasse, dass wir es endlich geschafft haben, den Bock umzustoßen“, so ein erleichterter Dassower Trainer.

 

OZ-Bild

Dassows Spieler Hannes Komoss, zweifacher Torschütze gegen Neumühle, springt hier am höchsten und erzielt das 3:1.

Quelle: Foto: Steffen Oldörp

Seine Elf war spielbestimmend und äußert effektiv. Gleich die erste Chance nutzten die Gastgeber zur frühen Führung. In der vierten Minute traf Hannes Komoss aus fünf Metern zum 1:0. „Das frühe Tor war wichtig, es hat uns ganz viel Sicherheit gegeben“, analysierte Florian Zysk. Dassow drückte die Gäste auch anschließend tief in die eigene Hälfte und erspielte sich zahlreiche gute Möglichkeiten.

Nach einem Foul an Kapitän Moritz Faasch zog Florian Zysk den fälligen Freistoß auf den langen Pfosten, hier stand Nico Mülling goldrichtig und erhöhte in der zehnten Minute auf 2:0.

Danach ließen es die Gastgeber etwas ruhiger angehen, was in der 34. Minute von Neumühle bestraft wurde. Nach einer Flanke erzielte Nuredin Besiri den Anschlusstreffer. „Das Gegentor war dumm. Wir haben Mitte der ersten Halbzeit leider ein wenig den Faden verloren“, bemängelte Zsyk leichte Unkonzentriertheiten. Doch nur vier Minuten nach dem 2:1 stellte Dassow den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Nach dem Niklas Kahle im 16-er zu Fall gebracht wurde, verwandelte Hannes Kommoss den Strafstoß sicher zum 3:1 – sein zwölftes Saisontor.

Florian Zysks Halbzeitfazit: „Mit der ersten Hälfte war ich zufrieden. In der Pause habe ich den Jungs gesagt, dass der Einsatz und die Leidenschaft passen und dass wir da weiter machen müssen.“ Nach dem Wiederanpfiff hatten die Gastgeber drei weitere Chancen. „Da haben wir das Spiel nur noch verwaltet, ohne in Schwierigkeiten zu kommen“, so Zysk, der hofft, „dass uns das Ergebnis Auftrieb für die nächsten Spiele gibt.“ Mit dem Sieg festigen die Dassower Platz sechs. In zwei Wochen muss die Zsyk-Elf bei der TSG Warin antreten. Nächste Woche stehen die Viertelfinalspiele im Landespokal-Wettbewerb an.

Dassower SV: Reiche – Thiel, Mülling, Anderson, Schoop – Schröter, Faasch, Zysk (72. Behm), Krause – Kahle, Komoss.

Tore: 1:0 Komoss (4.), 2:0 Mülling (10.), 2:1 Besiri (34.), 3:1 Komoss (38.).

Steffen Oldörp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schönberg/Dassow
Von einem angespannten Verhältnis nach dem Wechsel zum Ligarivalen Dynamo Schwerin keine Spur. Schönbergs Florian Köpke und Sebastian Burmeister freuten sich über das Wiedersehen mit ihrem Ex-Coach Denny Jeske, der die Schweriner in die Oberliga führen soll.

In der Fußball-Landesliga-West empfängt der Verein morgen Neumühle

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.