Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
SV Lüdersdorf übernimmt Platz an der Sonne

SV Lüdersdorf übernimmt Platz an der Sonne

Gestürzter Tabellenführer aus Glasin nach 28 Minuten schon 0:4 hinten – Fünning Matchwinner beim SC Boltenhagen

Grevesmühlen. Der Wintereinbruch in der vergangenen Woche hinterließ auf vielen Sportplätzen deutlich seine Spuren, sodass im Herrenbereich des Kreisfußballverbandes Schwerin- Nordwestmecklenburg gleich 18 der 21 angesetzten Partien ausfielen und nur jeweils ein Spiel in den drei Ligen zur Austragung kam. Die ersten Nachholspiele finden bereits am kommenden Sonnabend statt, der eigentlich dem Kreispokal-Achtelfinale vorbehalten ist, zumal am Sonntag (Totensonntag) in Mecklenburg-Vorpommern kein Fußball gespielt werden darf.

SG Groß Stieten – SV Dalberg 5:1

Mit einem souverän herausgespielten Sieg verabschiedeten sich die Stietener in der Kreisoberliga bereits aus der Hinrunde und übernahm zugleich vorerst die Tabellenführung. Die Groth-Schützlinge wurden zwar bereits nach sechs Minuten durch Tucholski kalt erwischt, als die personell umgestellte Vierer-Abwehrkette noch einige Probleme in der Zuordnung offenbarte, bekam aber zusehend das Spiel deutlich besser in den Griff und konnten ihren Rückstand kurz vor der Pause durch zwei sehenswerte Treffer von Brauer noch in eine Führung drehen. Der frühe Endstand bereits nach 66 Minuten, als Reifmann innerhalb von 16 Minuten mit einem lupenreinen Hattrick zum 5:1 nachlegen konnte. Die Gäste hatten anschließen in deutlicher Unterzahl, neben der Ampelkarte gegen Torhüter Siebart sah gleichzeitig auch noch ein weiterer SVD-Akteur nach einer SR- Beleidigung (60.) den roten Karton, nicht mehr viel zu bieten.

Tore: 0:1 Steven Tucholski (6.), 1:1, 2:1 Sirko Brauer (35., 43.), 3:1, 4:1, Dirk Reifmann (50., 61. Foulelfmeter, 66.)

SC Boltenhagen – BW Parum 5:2

Auf Grund der widrigen Platzverhältnisse wurde ein kurzfristiger Heimtausch zwischen den beiden Mannschaften aus der Kreisliga vereinbart. Bis Mitte der zweiten Halbzeit sah es noch nicht nach einem klaren Erfolg für die Heinen- Schützlinge aus. Während die Blau- Weißen durch Rolof einen Start nach Maß hinlegten, kam der SCB indes sehr schwer in die Partie hinein, spielte sich aber allmählich frei und wurde noch mit dem 1:1 durch Draeger zur Pause belohnt. Als Dieckmann dann zehn Minuten nach Wiederanpfiff zur Führung nachlegte, versäumten die Seebadstädter jedoch im Nachgang die Führung weiter auszubauen und bekamen prompt die Quittung durch Boldt serviert. Für die Hausherren ein Weckruf zur rechten Zeit, denn bereits im Gegenzug leitete Dieckmann die erneute Führung ein, die Draeger bereits zehn Minuten später zur Vorentscheidung weiter ausbauen konnte. Doch die Gäste ließen sich trotz des Zwei-Tore-Rückstand nicht hängen, bekamen noch mal die zweite Luft, fanden aber in SCB- Keeper Fünning ihren Meister, der mit einigen Glanzparaden einen möglichen Anschlusstreffer verhinderte. Drei Minuten vor Spielende tütete Calvi gegen die zu weit aufgerückte BW-Abwehr dann endgültig den verdienten Sieg ein.

SC Boltenhagen: Fünning, Arnold (78. A. Höhn), Nix, Bahr, Draeger, Werner, Calvi, Feldt (88. Meschke), E. Höhn, Dieckmann, Dittmer.

Tore: 0:1 Rolof (11.), 1:1 Draeger (37.), 2:1 Dieckmann (55.), 2:2 Bold (69.), 3:2 Dieckmann (70.), 4:2 Draeger (76.), 5:2 Calvi (87.)

SV Lüdersdorf–SV Glasin 5:0

In der Kreisklasse stürzte der SV Lüdersdorf am Sonntag auf dem Schönberger Kunstrasen Tabellenführer SV Glasin und übernahm selbst den Platz an der Sonne in der untersten Liga des KFV Schwerin-Nordwestmecklenburg. Nach 28 Minuten führte der SVL bereits 4:0 und das Spitzenspiel war praktisch entschieden.

SV Lüdersdorf: Groß, M. Boddin, Josupeit, Käßler, Qualmann (80. Teschke), French (66. Wustrow), M. und I. Kleinschmidt, Dargel (61. J. Boddin), Ullrich, Tomzik

Tore: 1:0 I. Keinschmidt (2.), 2:0 M. Kleinschmidt (8.), 3:0 Qualmann (13.), 4:0 I. Kleinschmidt (28.), 5:0 Dargel (57.)

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
OZ-Expertenrunde: Immobiliengutachterin Iris Matschke von der LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG, Dr. Bernhard Pelke von der Notarkammer MV sowie Axel Drückler von der Verbraucherzentrale MV 

Immobilien sind derzeit bei den Deutschen als Geldanlage sehr begehrt. Sie zählen zu den wichtigsten Bestandteilen der Altersvorsorge, fast jeder Zweite nutzt dafür eine Eigentumswohnung oder ein Haus.

mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.