Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Schlussoffensive des FC Anker nicht belohnt

Rostock Schlussoffensive des FC Anker nicht belohnt

Mit 2:3 verlor gestern Nachmittag der FC Anker Wismar sein erstes Auswärtsspiel in der noch jungen Saison in der NOFV-Oberliga Nord beim FC Hansa Rostock II.

Rostock. Mit 2:3 verlor gestern Nachmittag der FC Anker Wismar sein erstes Auswärtsspiel in der noch jungen Saison in der NOFV-Oberliga Nord beim FC Hansa Rostock II.

Gegenüber der Vorwoche hatte Trainer Christiano Adigo sein Team auf einigen Positionen umgestellt. Für Dzhaukhar, Wenzel und Hasicic standen diesmal Rahmig, Schiewe und Schlatow in der Startelf. „Wir müssen noch viel Spielpraxis bekommen, um gewisse Abläufe zu trainieren. Wir haben in Rostock eine gute Partie geboten, aber unsere guten Möglichkeiten nicht optimal genutzt. So stehen wir am Ende mit leeren Händen da. Das ist schon bitter“, so Adigo, der sich vor allem darüber ärgerte, dass die Schlussoffensive nicht belohnt wurde.

FC Anker Wismar: Vaizov - Bode, Unversucht), Ney - Martens (60. Hasicic), Rodrigues - Ostrowitzki, Nogueira (60. Dzhaukhar), Rahmig - Schiewe (71. Raffel), Schlatow

Tore: 1:0 Hurtig (11.), 1:1 Schlatow (60.), 2:1 Hurtig (61.), 3:1 Fehr (68.), 3:2 Rahmig (74.)

Nächster Spieltag: 27.8.,14.00: FC Anker–FC Strausberg

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.