Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Schönberger Kunstrasen präsentiert sich „Ganz in Weiß“

Schönberg Schönberger Kunstrasen präsentiert sich „Ganz in Weiß“

Prominenter Besuch zum Real-Madrid-Feriencamp in der Maurinestadt – 90 Mädchen und Jungen sind dabei

Schönberg. „Ganz in Weiß“ präsentiert sich in dieser Woche täglich von 9.30 bis 15.30 Uhr der Kunstrasen in Schönberg. Seit Montag findet hier bereits zum dritten Male in Folge ein fünftägiges Feriencamp von Real Madrid statt, das mit 90 Mädchen und Jungen zwischen 7 und 14 Jahren ausverkauft ist (die OZ berichtete gestern kurz). Die Teilnehmer werden wieder täglich von speziell ausgebildeten Übungsleitern und Sportwissenschaftlern trainiert. Campleiter ist der 27-jährige Björn Boldt. Der gelernte Fitnesstrainer war bis vor gut einem Jahr zum Beispiel Athletiktrainer beim Bundesligisten Hannover 96. Aufmerksame Beobachter sind neben vielen Eltern auch zahlreiche Trainer aus der Region.

„Im Fokus der Real Madrid Fußballschule steht neben dem Erlernen von Technik, Taktik und Teambuilding, vor allem viel Spiel und Spaß“, so Stefan Kohfahl, Geschäftsführer der Kohfahl Ballstrategien GmbH & Co. KG aus Hamburg, die die Real Madrid Foundation Clinics Germany vertritt. Wie in Schönberg finden übrigens in dieser Woche noch weitere 14 solcher Camps in ganz Deutschland statt.

„Schönberg ist einfach eine gute Adresse“, begründete Kohfahl sein persönliches Erscheinen zum Auftakt. Und er hatte auch noch einen weiteren Gast mitgebracht, direkt aus Madrid, Ivan Guerrero, den Leiter der Jugendakademie der „Königlichen“, die sich beide am ersten Tag auch in das Training mit einbrachten. Trainiert wird übrigens in sechs eingeteilten Trainingsgruppen. Besonders stolz nahmen vor allem die Steppkes ihr Outfit in Empfang, die zum ersten Mal an der Real-Madrid-Ferienschule teilnehmen.

Gespannt warten sie schon auf den Freitag, denn am letzten Tag gibt es für jeden noch einen Ball. Gleichzeitig werden bei dieser Abschlussveranstaltung auch vier bis sechs Tickets für den Regionalausscheid im Herbst vergeben. Die dortigen Sieger erhalten dann eine Einladung zu einem Training direkt nach Madrid. „In diesem Jahr findet das nicht in der Nachwuchsakademie, sondern erstmals im Bernabeu-Stadion statt“, hatte Kohfahl den Teilnehmern für die Woche mit auf den Weg gegeben.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Penzlin/Schwerin
Norbert Schumcher, Freier Horizont, stellte sich den Fragen der OSTSEE-ZEITUNG. Das Interview führten Chefredakteur Andreas Ebel, Chefkorrespondent Frank Pubantz und der OZ-Leser Edmund Jänsch.

OZ-Interviews zur Landtagswahl: Norbert Schumacher, Freier Horizont, will die Bürger mehr in Entscheidungen einbinden.

mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.