Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Sebastian Schiewe erzielt das Siegtor

Kühlungsborn Sebastian Schiewe erzielt das Siegtor

Der Wismarer Oberligist FC Anker gewinnt das Testspiel beim FSV Kühlungsborn 1:0

Voriger Artikel
FSV Testorf Upahl startet in die Vorbereitung
Nächster Artikel
FC Schönberg 95 mit neuem Probespieler

Anker-Spieler Sebastian Schiewe im Zweikampf. Der Wismarer erzielte in Kühlungsborn das Siegtor.

Quelle: Andreas Kirsch

Kühlungsborn. Fußball-Testspiel: Der FC Anker Wismar hat auch den dritten Teil der Vorbereitung auf die achte Oberligasaison erfolgreich gestaltet.

Beim Landesligateam FSV Kühlungsborn gewann das Anker-Team am Freitagabend unter Flutlicht mit 1:0 Toren. Siegtorschütze für die Hansestädter war Sebastian Schiewe, der nach einer schmerzhaften Zerrung im Gesäß in der zweiten Halbzeit nicht mehr auflaufen konnte.

Eine starke Leistung auf der linken Außenbahn zeigte an diesem Abend Ivanir Rodrigues. Er bereitete nicht nur das Siegtor vor, sondern brachte eine Reihe weiterer guten Eingaben nach innen, die aber allesamt nicht genutzt wurden.

„Ich bin mit der spielerischen Leistung meiner Elf durchaus zufrieden, denn spielerisch hat sie etliche gute Ansätze gezeigt. Das einzige Manko war die schlechte Torausbeute, denn wir hätten diese Partie höher gewinnen müssen. Ich habe in dieser Partie insgesamt 21 Spieler getestet, so dass ich mir wieder einen kompletten Überblick verschaffen konnte. Verzichten musste ich nur auf den angeschlagenen Sahid Wahab“, so Anker-Trainer Christiano Dinalo Adigo nach dem Spiel.

Gegen eine starke Kühlungsborner Elf um den ehemaligen Trainer des Sievershäger SV, Jens Hillringhaus, erarbeiteten sich die Ankerspieler im Verlauf der neunzig Minute ein halbes Dutzend bester Einschussmöglichkeiten, doch es blieb beim goldenen Treffer von Schiewe. Der Torschütze selbst, aber auch Kenneth Eze nach dem Seitenwechsel konnten ihre Möglichkeiten nicht nutzen. Pech war es zweimal für André Wenzel, der in aussichtsreicher Position die Kugel noch auf seinen Nebenspieler passte, die aber am starken Keeper der Hausherren scheiterten. „Manchmal ist es besser man schließt die Situation selber ab, aber wir sind erst in der Vorbereitung“, machte Adigo seinem Neuzugang Mut, das nächste Mal selbst den Abschluss zu suchen.

Am Rande der Partie informierte Adigo auch darüber, dass mit Mittelfeldspieler Joar Nogueira (22) und Keeper Sabri Vaizow (24) zwei neue Spieler verpflichtet wurden. Dagegen hat Marco Schuhmann, der in der zweiten Halbserie für die Hansestädter spielte, den Verein wieder verlassen und kehrte nach Lüneburg zurück. Ex-Keeper Benjamin Heskamp hat sich dem Rostocker FC angeschlossen.

Der Höhepunkt der Vorbereitung hat das Anker-Team am nächsten Sonnabend vor der Brust. Dann treffen die Hansestädter in Ratzeburg auf den Regionalligisten SV Eichede. Spielbeginn in der Domstadt ist 15 Uhr.

Statistik

FSV Kühlungsborn - FC Anker Wismar 0:1 (0:1). Tore: 0:1 (21.) Sebastian Schiewe

FC Anker Wismar 1. Halbzeit: Vaizow - Bode, Unversucht, Ney - Nogueira, Ostrowitzki - Ottenbreit, Rahmig, Rodrigues - Schiewe, Wenzel

FC Anker Wismar 2. Halbzeit: Denker - Dzaukhar, Unversucht, Ney - Martens, Weber, Köhn, Ilijazi, Rodrigues - Eze, Wenzel. Eingewechselt wurden: Raffel, Hecking und Hasicic

Andreas Kirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.