Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Segler und Akrobaten gewinnen den Sport-Oscar 2016

Segler und Akrobaten gewinnen den Sport-Oscar 2016

Den Preis für das Ehrenamt erhält Grit Powierski – Jens Kohagen wird mit dem Preis für den Sport-Förderer ausgezeichnet

Wismar . Finn Thore Tews konnte sein Glück auch Stunden nach der Wahl kaum fassen. „Das ist so geil, dass wir gewonnen haben!“, strahlte der junge Mann von der Crew der Segelyacht „test“. Skipperin Chris Bauermeister sagte bei der Siegerehrung – zunächst nichts: „Ich bin sprachlos.“ Dann aber doch: „Das freut uns riesig, wir stehen ja sonst nicht so im Rampenlicht.“

Umso ausgelassener feierten die Segler bis weit nach Mitternacht ihren Erfolg bei der diesjährigen Umfrage zu den Sportlern des Jahres in Nordwestmecklenburg. Auch die Mutter von Finn Thore, Heike Tews , war überglücklich: „Sie haben es sich so verdient. Das ist das Schöne, dass hier auch mal die gewinnen, die nicht zu den Publikumssportarten zählen.“

Der Sieger vom letzten Jahr, die Handballerinnen der TSG Wismar, kamen auf Platz zwei. „Wir haben damit nicht gerechnet“, freute sich Sarah Dürl . Sie weiß, dass es sportlich bessere Zeiten gab. Am Sonnabend waren die Handballerinnen um Henrike Bibow, Juliane Wieck, Justine Steiner und Mareen Tegler nach dem Sieg in Travemünde bestens gelaunt und schick gekleidet. Ihr Trainer Menc Exner würde seinen ersten Halbmarathon laufen, wenn am Ende der Saison der 7. Platz zu Buche steht (aktuell 9. Platz), versprach er am Sonnabend zu fortgeschrittener Zeit. Ob er das bereuen wird?

Mit einem strahlenden Lächeln stand auch Nell Clark ganz oben auf dem Siegerpodest. Denn die Akrobatik-Dreiergruppe der TSG Wismar gewann den Sport-Oscar beim Nachwuchs.

Juliane Wolter und Angie Berg konnten nicht mitfeiern. Sie waren am Wochenende mit ihrem Trainer Holger Röpke bei den deutschen Nachwuchs-Einzelmeisterschaften in Berlin.

Die frohe Botschaft übermittelte Nell aber fix in die Hauptstadt. Auf dem Siegerpodest sagte die 18-Jährige: „Wir haben sportlich so viel erreicht. Das hier ist der krönende Abschluss.“

Radsportlerin Lea Sophie Friedrich vom SV Dassow kam auf Platz zwei. „Das ist eine große Ehre für mich“, sagte die deutsche Meisterin im Sprint und Zeitfahren, die 2017 nach China zur Weltmeisterschaft will.

Vor der Oscar-Ehrung wurden alle nominierten Sportler auf der Bühne vorgestellt. Der Wismarer Robert Hempel hatte eine tolle Präsentation erstellt, wo alle Sportler auch auf der Leinwand zu sehen waren. Neu und eine sehr schöne Geste ist auch, dass alle Sportler, die sich für die Umfrage qualifiziert hatten, einen Nominierungs-Oscar erhielten. „Es gibt keine Verlierer“, so OZ-Lokalchef Peter Preuß .

Zwei stille Helden des Alltags wurden mit einem Oscar für das Ehrenamt und für das Engagement als Förderer geehrt: Grit Powierski vom VfL Blau-Weiß Neukloster und der Wismarer Malermeister Jens Kohagen . Die frühere Handballerin ist seit vielen Jahren im Nachwuchs tätig, der HSV-Fan mit Anker-Mitgliedschaft freut sich, dass seine Unterstützung dem Sport und jungen Leuten ein Stück hilft.

Heiko Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hatte nach seinem ersten Halbmarathon in Köln im Oktober allen Grund zum Strahlen: Andreas von Thien, hier mit der deutschen Spitzenläuferin Sabrina Mockenhaupt, die den gebürtigen Wismarer gecoacht hatte. FOTO: PHIL COINS

Moderiert wird die 22. Gala am Sonnabend von Andreas von Thien, Sport- nachrichten-Chef bei RTL und n-tv.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.