Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
TSG-Handballerinnen beim Buxtehuder SV II chancenlos

Buxtehude TSG-Handballerinnen beim Buxtehuder SV II chancenlos

Sonntag Saisonausklang gegen Henstedt-Ulzburg

Buxtehude. Im letzten Auswärtsspiel der Saison setzte es für die Drittligahandballerinnen der TSG Wismar noch einmal eine deutliche Pleite. Letztlich waren die Frank-Schützlinge gestern Nachmittag beim 22:31 beim Buxtehuder SV II über die gesamte Spielzeit chancenlos und enttäuschten über weite Strecken der Partie.

Nur in den Anfangsminuten hielten die Wismarerinnen das Spiel zumindest ergebnismäßig offen. Früh war zu erkennen, dass die Gastgeberinnen mit deutlich mehr Motivation an die Aufgabe gingen, als die Gäste. Mit einer Manndeckung gegen die bislang beste Schützin der TSG, Vivien Erdmann, hatte man im Wismarer Lager scheinbar nicht gerechnet und zeigte sich nicht nur überrascht über die taktische Marschroute des BSV, sondern auch reichlich ratlos. Zudem ließen sich die Wismarer Spielerinnen einmal mehr von den unsicher agierenden Schiedsrichterinnen nervös machen und zeigten mit zunehmender Spieldauer immer mehr Nerven. Als Buxtehude in der 38.Minute erstmals mit zehn Treffern (22:12) in Führung gehen konnte, war die Partie entschieden. „Wir sind heute von Beginn an nicht ins Spiel gekommen und haben kein Mittel gegen die druckvolle Spielweise der jungen Buxtehuder Mannschaft gefunden“, analysierte Trainer Ronald Frank.

TSG Wismar: Steiner, Borkowski, Schultz - Berger 1, Zimmermann 2, Kriegsmann 2, Bibow 1, Oldenburg 3, Krohn 1, Martin, Dürl 3, Pinkohs 4/1, Erdmann 5/3

Siebenmeter: BSV II: 3/2, TSG: 6/4

Strafminuten: BSV II: 8, TSG: 2 plus Rot für Kriegsmann (37./grobes Foulspiel)

Nächster( Letzter) Spieltag: So., 24.4., 15.00: TSG Wismar—SV Henstedt/Ulzburg

Von mn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.