Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Tennis: Wismar an der Spitze

Rostock Tennis: Wismar an der Spitze

4:2 in Rostock – die Herren 40 feiern dritten Sieg

Rostock. Dritter Sieg im dritten Match – die Tennisspieler des TC Weiß-Rot Wismar bleiben in der Erfolgsspur. Das Team um Kapitän Jörg-Hinrich Rabe setzte sich beim zuvor noch ungeschlagenen TC Blau-Weiß Rostock mit 4:2 durch und übernahm damit die Tabellenführung in der Oberliga Herren 40. Den Spitzenplatz wollen die Hansestädter in den verbleibenden drei Runden beim Aufsteiger SC Ostseebad Boltenhagen (25. Juni) sowie gegen die zweiten Mannschaften des Schweriner SC (2. Juli) und der TSG Neustrelitz (9. Juli) nicht mehr aus der Hand geben.

„Das ist das Ziel“, bekräftigt Jörg-Hinrich Rabe. Allerdings ordnen die Hansestädter nicht alles dem Erfolg unter. Die Aufstellungen variieren von Woche zu Woche. Damit alle zum Zuge kommen, pausiert der eine oder andere aus der Stammformation. „Anders funktioniert das auch nicht“, meint Rabe.

Die Partie in Rostock war spannend bis zum Schluss. Die Gäste führten nach den Einzeln dank der Erfolge von Michael Farnow, Rabe und Peter Schmidt-Hahn mit 3:1. Die taktische Aufstellung war auf einen Erfolg des ersten Doppels ausgerichtet. Farnow/Rabe sollten es richten, „aber das war gar nicht so leicht“, meinte der WR-Kapitän mit Blick auf den wechselvollen Spielverlauf. Dem 6:1 im ersten Satz folgte ein 2:6 im zweiten Durchgang, sodass der Match-Tie-Break entscheiden musste. Das Wismarer Duo fand zu gewohnter Stärke zurück – 10:2. Birger Ziems und Schmidt-Hahn blieb das Happy End indes versagt. Die beiden verloren das zweite Doppel 4:6, 6:2, 7:10.

Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Wismar

Von Groß Schwansee bis Graal-Müritz: Die OZ startet Sommerserie für Mecklenburgs Küste / Teil 1: Kfz-Aufbrüche

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.