Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Thomas Kleis sorgt für Jubel

Luhmühlen Thomas Kleis sorgt für Jubel

Die Mecklenburger Reiter gewinnen Preise in Luhmühlen

Luhmühlen. Das war am Wochenende in Luhmühlen (Niedersachsen) ein Auftakt in die „Grüne Saison“ nach Maß für die Springreiter aus Mecklenburg. Den größten Jubel im Lager der Mecklenburger löste Thomas Kleis aus. Der Gadebuscher gewann zum Turnierabschluss den Großen-Drei-Sterne-Preis. Auf der elfjährigen Stute Fortune ließ er im Stechen Hergen Forchert aus Bremen mit Con Color (2.) und Thomas Brandt (Winsen/Aller) mit Cupido (3.) hinter sich. Nach Timmendorf am 9. April war es schon der zwei Sieg in Folge in einem Großen Preis für den Derbysieger von 2009. Den Erfolg seines Reitstalls komplettierte sein Schwager Philipp Makowei mit dem zwölften Platz in diesem Springen auf Chelsea. Im Zwei-Sterne-Springen gab es einen Mecklenburger Sieg. Den holte sich der aktuell erfolgreichste Nachwuchsreiter von M-V, Christoph Maack aus Kirch-Mummendorf. Im Feld der 58 Starter setzte er sich mit seiner elfjährigen Mecklenburger Stute Dyleen durch.

Franz Wego

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar

Mecklenburger SV feiert dritten Saisonsieg / SG Zetor Benz abgestiegen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.