Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Torhüter Pieth bester Mann beim 0:9-Debakel des MSV

Grevesmühlen Torhüter Pieth bester Mann beim 0:9-Debakel des MSV

Landesklasse VI: Mallentiner SV bleibt weiter Schlusslicht

Grevesmühlen. In der Landesklasse VI hat der Mulsower SV zwar die Tabellenführung übernommen, doch vor allem Neuling Güstrower SC II jagt der Konkurrenz bisher einen gewaltigen Schauer über den Rücken. Nach dem 7:1 zum Saisonauftakt gegen den Poeler SV wurde nun der letztjährige Dritte aus Dorf Mecklenburg mit 9:0 geradezu überrollt. „Mir fehlen die Worte. Wir waren in allen Belangen unterlegen und in der zweiten Hälfte brach es dann richtig über uns herein“, war MSV-Trainer Heiko Rohde nicht erst nach dem Abpfiff sprachlos. „Zum Glück hat Keeper Michael Pieth noch einen starken Tag erwischt, wer weiß, wie es sonst ausgegangen wäre“, so Rohde weiter.

Der Junggesellenabschied von Matthias Kittler hat die Erfolgsserie des PSV Wismar etwas gebremst, denn auf Grund des Fehlens mehrerer Stammspieler konnte Trainer Danny Pommerenke nicht sein bestes Aufgebot auf den Platz schicken und unterlag den an diesem Tag starken Carlowern mit 0:2. Zu allem Überfluss sah Lars Kanter in der 68. Minute noch die Ampelkarte und wird Sonnabend im vorgezogenen Spiel gegen Güstrow II fehlen. Das Tabellenende ziert nach drei Spieltagen der Mallentiner SV, der beim Schweriner SC vergeblich auf den ersten Punktgewinn in der neuen Saison hoffte.

Am 10. September soll gegen Aufsteiger Brüeler SV der nächste Anlauf genommen werden.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.