Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Viermal Gold für den Herrnburger AV

Greifswald Viermal Gold für den Herrnburger AV

Dähling, Falk, Özmen und Bedai Landesmeister im Kraftdreikampf

Voriger Artikel
Blindes Vertrauen
Nächster Artikel
Gute Erinnerungen begleiten FC Schönberg nach Luckenwalde

Die Herrnburger Titelträger: Karsten Dähling, Hans-Peter Falk, Dennis Özmen und Patrick Bedai (v. l.).

Greifswald. Erfolgreiches Wochenende für die Kraftdreikämpfer des Herrnburger AV. Bei den Landesmeisterschaften in Greifswald holten die Athleten von Teamchef Sascha Krause vier Titel. „Ich bin mit den sportlichen Leistungen sehr zufrieden“, so das Fazit von Krause. Vor allem Hans-Peter Falk und Patrick Bedei präsentierten sich in guter Verfassung. Bedei war stärkster Athlet bei den Aktiven bis 93 Kilogramm. Seine Ergebnisse: 240 Kilogramm in der Kniebeuge, 142,5 Kilogramm im Bankdrücken und 252,5 Kilogramm beim Kreuzheben. Falk überzeugte mit 210 kg / 172,5 kg und 190 kg in den drei Disziplinen in der Altersklasse 3 bis 120 Kilogramm. Für den Schönberger war der Wettkampf in Greifswald wichtig, um zumindest einen Kraftdreikampfwettkampf in diesem Jahr 2016 vorweisen zu können. „Das ist notwendig, um bei der Deutschen Meisterschaft im September starten zu können“, erklärt Krause.

Auch Karsten Dähling freute sich in Greifswald über Platz eins. Er siegte mit 535 Kilogramm in der Totalen in der Altersklasse 1 bis 120 Kilogramm. „Für Karsten war es ein Test für die kommende Deutsche. Bei ihm ist aber noch Luft nach oben“, sagt Teamchef Krause.

Unter den Erwartungen blieb Dennis Özmen. Er ist neuer Landesmeister in der Altersklasse Junioren bis 105 Kilogramm. Mit 210 Kilogramm in der Kniebeuge, 135 Kilogramm im Bankdrücken und 225 Kilogramm im Kreuzheben „schwächelte“ er etwas, findet Krause. „Das lag daran, weil er gerade umgezogen und nach seinem Studium jetzt in das Berufsleben gestartet ist“, hatte der Teamchef aber durchaus Verständnis. Er ist sich sicher: „Bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren im Oktober werden wir ihn wieder frischer sehen.“ Ebenfalls erfreulich aus Sicht des HAV: Mit Julia Leuffert und Sascha Krause hat der Verein zwei weitere Kampfrichter. Beide absolvierten die praktische und theoretische Prüfung für die Bezirkslizenz.

so

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.