Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Weltmeisterin verteidigt Titel am Sonntag

Wismar/Hamburg Weltmeisterin verteidigt Titel am Sonntag

Profiboxerin Nicole Wesner, Überraschungsgast der Wismarer Sportgala, kämpft in Hamburg

Wismar/Hamburg. Die Boxfans von Nicole Wesner (39) können am Sonntag die Profi-Weltmeisterin wieder hautnah erleben. Allerdings nicht in Wismar, sondern in Hamburg. Dort steigt die Wahl-Wienerin in den Ring und will gegen Diafana Salazar (Dominikanische Republik) ihre drei Weltmeister-Titel (WIBF, WBF und IBF) erfolgreich verteidigen. Diafana Salazar hat bisher neun Kämpfe ausgetragen, von denen sie acht durch K.o. gewonnen hat. „Es ist die erste Gegnerin, von der ich nichts weiß. Ich werde trotzdem gut vorbereitet in den Ring steigen“, so die Profibox-Weltmeisterin. Wesner war noch vor Kurzem in der Wismarer Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße Überraschungsgast der Sportgala. „Wismar und die Menschen sind mir ans Herz gewachsen“, schwärmt sie. In der Hansestadt Wismar stand sie bisher zweimal in der Markthalle im Ring. Zuletzt verteidigte sie ihre drei WM-Titel am 6. September 2015 in Wismar gegen Irma Adler (Bosnien-Herzegowina) in einem mitreißenden Fight, der über zehn Runden ging. Nicole Wesner gewann hauchdünn nach Punkten. „Das war eine Zitterpartie“, blickt ihr Trainer Steven Küchler zurück. „Wir haben aus diesem Kampf gelernt. Nicole wird am Sonntag topfit in den Boxring steigen“, ist sich Küchler sicher. Eigentlich sollte dieser Kampf in der Hansestadt Wismar stattfinden. Doch mangels Sponsoren wurde die Titelverteidigung kurzfristig nach Hamburg verlegt. „Ich möchte unbedingt wieder nach Wismar kommen und hier boxen. Deshalb freue ich mich, dass ich hier in Rövershagen mit ,Karls Erdbeerhof’ einen tollen Sponsor gefunden habe. Mit seinem Firmenlogo werde ich die Titelverteidigung am Sonntag in Angriff nehmen“, so Nicole Wesner. Die Karriere der 39-jährigen Weltmeisterin verlief sehr ungewöhnlich. Mit dem Boxen kam Nicole Wesner eher zufällig in Berührung. Damals, als sie 32 Jahre war, gab sie ihren hoch dotierten Job als Marketing-Managerin eines international agierenden Unternehmens, das medizinische Geräte herstellt, auf, um Profibox-Weltmeisterin zu werden. Viele hatten sie belächelt oder nur mit dem Kopf geschüttelt. „Meiner Familie und meinen Freunden hatte ich damals gesagt, ich weiß, dass ich verrückt bin. Als ich damit aber Ernst machte, akzeptierten sie meinen Entschluss“, schmunzelt die sympathische Blondine heute. Nicole Wesner hat sich ihren Traum erfüllt und denkt noch lange nicht daran, ihre Boxhandschuhe an den berühmten Nagel zu hängen. „Mit Steven Küchler habe ich einen super Trainer gefunden, bei dem ich mich schlagartig boxerisch weiterentwickelt habe“, meint die dreifache Profibox-Weltmeisterin. Die Veranstaltung am kommenden Sonntag findet in Hamburg, Große Freiheit 36, statt. Der erste Gong ertönt um 17 Uhr.

Karten gibt es im OZ-Verlagshaus

Wismar, Mecklenburger Straße 28,

bei Eventim und an der Abendkasse. Preise: 30 bis 80 Euro zuzüglich

Vorverkaufsgebühr.

Peter Preuß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen
Dennis Kröger (links) und Kay Ribitzki (rechts) versuchten sich immer wieder den Ball zurückzuerobern. FOTO: CHRISTIAN NIEMANN

VfL Bergen besiegt den Greifswalder FC II mit 3:1

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.