Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Wismarbucht-Schwimmer trotzten Wind und Kälte
Mecklenburg Grevesmühlen Wismarbucht-Schwimmer trotzten Wind und Kälte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:35 25.08.2014
Sprint um Platz 2 und 3 beim Schwimmen durch die Wismarbucht: Karsten Sasse aus Hamburg liegt knapp vor Reiko Blaha aus Berlin.
Wangern

Stolz erreichten 112 Teilnehmer beim 20. Schwimmen durch die Wismarbucht das Ufer, aber auch bibbernd und durchgefroren. 3,5 Kilometer Strecke von Hinter Wangern/Poel bis nach Hohen Wieschendorf bei 17 Grad und Windstärke drei bis vier verlangten den Männern und Frauen alles ab. Fast alle Aktiven präparierten sich vor dem Gang ins Wasser mit Vaseline, viele trugen Neoprenanzüge.

Ein letztes Mal begrüßte Harald Schütt die 127 Aktiven und die 26 Kinder, die in zwei Altersklassen 500 und 800 Meter schwammen. „Wenn man über 70 ist, dann muss auch mal Schluss sein. Ein letztes Mal bin ich noch der Verantwortliche, der auch den Startschuss gibt“, so Schütt. In Wangern stieg er ins kühle Nass und gab den Startschuss. „Wir haben 37 Boote im Einsatz und fast 60 Rettungsschwimmer. Die Sicherheit ist das Wichtigste“, erklärte er. Und: „Vor Poel ist eine Welle bis zur Fahrrinne, wenn ihr 2000 Meter weghabt, wird es ruhiger!“

Rettungsboote und private Schiffe bildeten einen breiten Korridor, der den Sportlern eine sichere Bahn durch die Bucht bot. Die DLRG-Boote kamen aus Laage- Kronskamp, Rostock, Samtens und Stralsund.

Eduard Schmidt half mit seinem Segelboot und war zum ersten Mal als ehrenamtlicher Helfer dabei. Renate Rompel, viele Jahre Schwimmlehrerin in Wismar, organisierte das Kinderschwimmen, hier gab es mit Ole Anderson und Scott Hoffmann zwei Sieger aus Wismar.

Während des Schwimmens war die Hündin „Cara“ von Oma Köhler kaum zu halten, war doch Frauchen Nina Köhler (9 Jahre) auf der 500-Meter-Strecke unterwegs. Frank Lüneburg betreute die Kinderstation:

Handboote mit Muskelkraft, Kinderschminken, Hüpfburg, kleine Spiele — an Land war keinem langweilig.

Im Wasser jedoch waren Höchstleistungen gefordert. Benjamin Konschak aus Berlin kam nach 47:16 Minuten als Erster in Hohen Wieschendorf an Land. Nur fünf Minuten später hatte auch die Rostockerin Annike Scheltz wieder festen Boden unter den Füßen.

Moderator Ulrich Hintz aus Stralsund wartete lange auf einen alten Bekannten. Harry Tetzlaff (58, aus Tressow) startete zum 20. Mal beim Buchtschwimmen — und er kam wieder lächelnd ans Ufer. „Der Tee danach ist das Schönste! Es war sehr hart heute, der Wind und die Kälte und die kurzen Wellen. Aber ich habe alles gegeben, ich bin mit der Zeit zufrieden.“ Ein zweiter Dauergast blieb aus: Schwimmer Joachim Behrens sagte in diesem Jahr ab. Mit Dirk Menzel war auch der „Herr der Boote“ zum zwanzigsten Mal als Helfer dabei.

Die Bestplatzierten
500 m Jungen:
Ole Anderson, Wismar, 7:08 Tim Pierstorf, Laage, 7:15 Tom-Ole Schartow, Strelendorf 7:25 500 m Mädchen:
Lucie Galda, Degtow, 8:01 Nina Köhler, Wismar,8:03 Neele Rohleder, Bad Kleinen, 8:13 800 m Jungen:
Scott Hoffmann, Wismar, 9:23 Aaron Stendal, Wismar, 10:05 Bosse Borwieck, K. W. Koog 10:22 800 m Mädchen:
Gina Maria Gerson,Berlin, 8:22 Jona Kujat, Wismar, 11:00 Nele Warnke, Neukloster, 11:10 Sieger Männer:
Benjamin Konschak, Berlin, 47:16 Karsten Sasse, Hamburg, 52:37 Reiko Blaha, Berlin, 52:43 Sieger Frauen:
Annike Scheltz, Rostock, 52:52 Miriam Müller, Hamburg, 53:07 Livia Keusch, Hettstedt, 59: 37 Beste Wismarer:
Altersklasse 4 (50 - 59 Jahre) männ lich: Peter Herrmann Wismar 1:04.31 Altersklasse 5 (ab 60 Jahre) männlich: Ulf Dassow   Wismar 1.58.31 127 Schwimmer nahmen am Schwimmen durch die Wismarbucht teil. 112 erreichten das Ziel. 15 nahm die DLRG an Bord.



Frank Peter Reichelt

Ernst-Adolf Bobsien hat das Gutshaus Rankendorf saniert und bewohnt es zeitweise selbst.

25.08.2014

Mit großen Zuckertüten kamen die Jungen und Mädchen im Landkreis zu ihren Einschulungen.

25.08.2014

Weil er seiner Lebensgefährtin mit einem Faustschlag den Kiefer dreimal gebrochen hat, muss ein Grevesmühlener ins Gefängnis.

25.08.2014