Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
„Wochen der Wahrheit“ beginnen in Travemünde

Wismar „Wochen der Wahrheit“ beginnen in Travemünde

Wismars Drittliga-Damen morgen in Lübeck zu Gast

Wismar. Zwei Wochen hatten die Drittligahandballerinnen der TSG Wismar nach dem ersten Heimsieg der Saison gegen Minden Zeit, sich zu erholen und intensiv auf die kommenden schweren Aufgaben vorzubereiten. Los gehen die „Wochen der Wahrheit“ morgen um 16.30 Uhr mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten TSV Travemünde, bevor das Team von Trainer Menc Exner eine Woche später zum VfL Oldenburg reist und dann am 3. Dezember die HG OKT in Wismar erwartet.

„Wenn wir in Travemünde nicht nachlegen, war auch der Erfolg gegen Minden nicht viel Wert“, hatte Trainer Menc Exner bereits direkt nach dem Spiel eine Fortsetzung gefordert. Eine Niederlage im Derby bei den Randlübeckerinnen und die TSG-Damen würden wieder auf den vorletzten Platz und somit ganz tief in den Abstiegsstrudel rutschen. Ein Szenario, dass es mit aller Vehemenz zu verhindern gilt, vor allem auch, um die aktuell gute Stimmung und das Selbstbewusstsein mit in die nächsten Spiele zu nehmen. „Wir haben es selbst in der Hand, uns mit guten Leistungen aus dem Keller zu kämpfen.

Diesen Vorteil sollten wir unbedingt nutzen, um etwas beruhigter ins neue Jahr gehen zu können“, hofft auch Geschäftsführer Klaus-Dieter Soldat. Personell kann die TSG aus dem Vollen schöpfen. „Alle Spielerinnen sind fit und haben sich in den letzten zwei Wochen im Training hochmotiviert gezeigt“, wie Co-Trainer Jörn Harder erfreut feststellen konnte. mn

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schönberg
Schönberger Büromöbel stehen auch in Nordamerika.

Mitarbeiter schieben Überstunden / Lkw-Fahrer dringend gesucht

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grevesmühlen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.