Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Sportfischereiverein mit neuem Vorstand
Mecklenburg Grevesmühlen Sportfischereiverein mit neuem Vorstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.03.2016
Gehören zum neuen Vorstand des Sportfischereivereins: (v.l.) Michael Mohncke, Thomas Wenzel, Karsten Krüger, Frank Seemann, Marco Vogt, Rüdiger Krüger, Susanne Teßmer, Erhardt Hopfengart. Quelle: S. Oldörp

Wie geht es weiter mit dem Sportfischereiverein? Diese Frage diskutierten die Mitglieder am Freitagabend in ihrer Jahreshauptversammlung. Fest stand bereits vor der Sitzung: Mit Ralf Pischke (Vorsitzender), Horst Ladendorf (Kassenwart) und Lothar David (Schriftwart) hören drei Vorstandsmitglieder auf, die den Angelverein über viele Jahre geführt haben.

Bereits vor einem Jahr hatten sie angekündigt, kürzertreten zu wollen. Trotzdem gab es bis Freitagabend keine Kandidaten für ihre Ämter. Die Zukunft des 97 Mitglieder zählenden Vereins war völlig offen.

Angler für den Vorstand zu begeistern, war auch während der Sitzung nicht einfach. Nur zögerlich erklärten sich Mitglieder nach und nach bereit, Verantwortung im Verein zu übernehmen. Nach langem Hin und Her ließen sich Rüdiger Krüger, Susanne Teßmer, Frank Seemann, Karsten Krüger und Michael Mohncke für die Arbeit überreden. Nach wie vor zur Spitze des Sportfischereivereins gehören Erhardt Hopfengart, Thomas Wenzel und Marco Vogt. Letztgenannter ist neuer Vorsitzender. Der 39-Jährige war bislang Jugendwart. Ralf Pischke ist seit 21 Jahren im Verein, war 18 Jahre lang im Vorstand.

„Wir wollen frisches Blut und neue Ideen einbringen und den Vorstand verjüngen“, nannte der 52-Jährige einen Grund für seinen Rückzug. Mit Horst Ladendorf und Lothar David sind zwei weitere wichtige Mitglieder in den Hintergrund gerückt. Lothar David (56) war 15 Jahre im Vorstand, Horst Ladendorf (63) sogar 26 Jahre lang.

Marco Vogt angelt seit vier Jahren im Verein, hat im vergangenen Jahr das Amt des Jugendwarts übernommen. „Mir war es wichtig, dass der Verein am Leben bleibt. Nur deshalb habe ich mich entschieden, den Vorsitz zu übernehmen“, so Vogt. Wer sein Stellvertreter wird und die anderen Positionen an der Spitze des Vereins übernimmt, will der Vorstand in den nächsten Wochen klären.

Über einen schlechten Fischbestand in ihrem Pachtgewässer, dem Oberteich, können sich die Mitglieder des Sportfischereivereins nicht beschweren. „Insgesamt können wir sehr zufrieden sein“, sagte Gewässerwart Hopfengart. „Beim Barsch sieht es gut aus, beim Schlei sogar sehr gut.“ Im vergangenen Jahr hat der Verein vom Landesangelverband 15 Kilogramm Aal als Besatz bekommen. Hinzu kamen noch 150 Kilogramm Speise- und Schuppenkarpfen. Um die Zucht von Zander kümmern sich die Angler in Schönberg selbst.

Ebenfalls erfreulich aus Sicht des Gewässerwartes: die Sauberkeit entlang des Oberteiches. „Die hat sich verbessert“, sagte Hopfengart.

Von Steffen Oldörp

Die Sanitätskästen waren aufgefüllt, die Krankenhäuser in Grevesmühlen und Wismar informiert. Dann konnte der Kochkurs der Männer im Seehotel Großherzog von Mecklenburg in Boltenhagen ja starten.

14.03.2016

Hungrige Gesellen, die Mädchen mit roten Kappen und einsame Geißlein zum Fressen gern haben. Zähnefletschende Bestien auf der Suche nach frischem Fleisch.

14.03.2016

Ein Treppen-, ein Werkstatt- und ein Wohnzimmerbrand ist für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grevesmühlen am Sonnabendvormittag simuliert worden — und alles ...

14.03.2016
Anzeige