Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Stadt greift Vereinen unter die Arme
Mecklenburg Grevesmühlen Stadt greift Vereinen unter die Arme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:04 20.04.2018
Die Schönbarger Späldäl sorgt für gute Unterhaltung. In diesem Jahr unterstützt die Stadt die niederdeutsche Bühne mit 300 Euro für öffentliche Veranstaltungen.

5000 Euro aus der Stadtkasse von Schönberg hat der Ausschuss für Schule, Kultur, Sport, Jugend und Soziales an Vereine verteilt. Mit dem größten Einzelbetrag unterstützt die Stadt in diesem Jahr den Oberteichlauf am Tag der Deutschen Einheit. Dafür bekommt der Verein „Jugend und Freizeit“ 600 Euro.

Geld für Einheimische

Anträge auf Zuschüsse der Stadt Schönberg dürfen ortsansässige Vereine, Verbände und Körperschaften des öffentlichen Rechts stellen. Dasselbe Recht gesteht die Stadt allen Gemeinschaften zu, die ihren Sitz in einem anderen Ort in Nordwestmecklenburg haben, aber in Schönberg aktiv sind.jl

Dem Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Schönberg billigte der Ausschuss im vorigen Jahr noch Zuschüsse für die Jugendwehr „Ernst Busch“ zu: 50 Euro für eine Weihnachtsfeier, 100 Euro für einen Kinobesuch, 250 Euro für ein Zeltlager und 50 Euro für den Besuch einer Go-Kart-Bahn oder eines Kletterparks. Doch diesmal gehen die jungen Brandschützer leer aus. Der Ausschuss lehnte sämtliche Anträge des Fördervereins mit fünf Stimmen bei einer Enthaltung ab. Das Argument: Laut der geltenden Richtlinie zur Gewährung finanzieller Fördermittel für Vereine in Schönberg fördert die Stadt, was „eine umfassende Breitenwirkung“ hat. Das sei jedoch, so diesmal die Begründung, nicht gegeben, da die zur Diskussion stehenden Aktivitäten nicht öffentlich seien. Die Zuschüsse sollten auch diesmal der Jugendwehr zugutekommen – für Zeltlager, Ausflüge und eine Weihnachtsfeier mit Bowlen.

Ebenfalls keinen Zuschuss der Stadt bekommt in diesem Jahr der DRK-Ortsverband Schönberg für Zeltlager. Auch dafür stimmten fünf Mitglieder des Ausschusses für Schule, Kultur, Sport, Jugend und Soziales. Geld bewilligte er dagegen für eine Unterstützung des Vereins für öffentliche Veranstaltungen in Schönberg. Dafür fließen in diesem Jahr 150 Euro aus der Kasse der Kommune.

Unter dem Strich 900 Euro erhält der Verein „Haus des Kindes“. Einstimmig beschlossen die Mitglieder des städtischen Ausschusses 400 Euro für den öffentlichen Laternenumzug, 300 Euro für das Stadtkinderfest am Naturbad und 200 Euro für ein Familiensportfest.

Der Schönberger Carneval Club (SCC) bekommt 2018 jeweils 200 Euro für Kinderfasching, Rentnerfasching und den großen Fasching für Erwachsene. Der Grundschulförderverein der städtischen Schule erhält 200 Euro für eine Mottoparty in den Orpheum-Lichtspielen, 150 Euro für eine Sommerparty und jeweils 100 Euro für seine Beteiligung am Kinderfest, dem Lichterlauf und dem Weihnachtsmarkt. Dafür stimmten alle Mitglieder des Ausschusses.

Einig waren sie sich auch darin, dem „Verein für Kommunikation, Umwelt und Kultur“ in diesem Jahr 400 Euro für kulturelle Veranstaltungen zukommen zu lassen. Die Kirchengemeinde bekommt 250 Euro für den Schönberger Kinder-Kino-Winter. Ein Antrag des Kirchenchors blieb dagegen ohne Erfolg. Die Sänger wollten eine finanzielle Unterstützung ihres Chorwochenendes.

Der Verein „Jugend für Freizeit“ erhält jeweils 200 Euro für ein Volleyballturnier und seine Beteiligung am Stadtkinderfest.

150 Euro bekommt die Parforcehornbläsergruppe „Maurinetal“, die Konzerte in zahlreichen Orten gibt. Der Verein „Tanzland“ geht dagegen leer aus. Er hatte 300 Euro für seine Kinder- und Jugendarbeit beantragt. 100 Euro erhält der Ortsverband Schönberger Land des Sozialverbands Deutschland für seine öffentlichen Feiern. Unter dem Strich 300 Euro bekommt die Schönbarger Späldäl für Ferienspiele, den Speckabend, eine Weihnachtsfeier für Rentner und seine Beteiligung an der Ausstellung „Kunst und Hobby“. Die Schönberger Schützenzunft kann sich über insgesamt 200 Euro für Schützenfest, Volkskönigsschuss, Nachtschießen und einen Tag mit Grundschulkindern freuen. Eine Ganztagesfahrt des Heimatbundes für das Fürstentum Ratzeburg nach Stavenhagen unterstützt die Stadt Schönberg mit 300 Euro.

Lenz Jürgen

Grevesmühlen. Wie viele Volleybälle passen eigentlich in einen Palmberg-Büroschrank? Die Spielerinnen Lauren Barfield (r.) und Louisa Lippmann haben es ausprobiert.

19.04.2018

Hotel gibt Spende / Die vom Seniorenbeirat angebotenen Kaffeerunden sind sehr gut besucht

19.04.2018
Grevesmühlen Grevesmühlen/Wismar - Landkreis wird sicherer

Polizei registriert deutlich weniger Straftaten im Landkreis und in der Hansestadt

19.04.2018
Anzeige