Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Stadt will nach einem Jahr wieder einen Bauhof

Klütz Stadt will nach einem Jahr wieder einen Bauhof

In Klütz in Nordwestmecklenburg wurde der kommunale Bauhof 2016 aus Kostengründen geschlossen. Nachdem eine Firma nicht die gewünschte Leistung bringt, soll der Bauhof wieder eröffnet werden. Die Kosten sind ungewiss.

Voriger Artikel
Neuer Radweg an der B 106
Nächster Artikel
A 20-Auffahrt wohl ab Dienstag wieder frei

Wildwuchs ärgert viele Klützer seit Schließung des Bauhofes. Nach einem Jahr soll er wieder eröffnet werden.

Quelle: Katherina Kiewel

Klütz. Die Stadt Klütz im Landkreis Nordwestmecklenburg soll wieder einen Bauhof betreiben. Das haben die Stadtvertreter beschlossen. Nachdem der Bauhof 2016 geschlossen und die Geräte und Maschinen versteigert worden waren, soll im Sommer kommenden Jahres alles wieder rückgängig gemacht werden.

Nach der Schließung der kommunalen Einrichtung wurden die Aufgaben an eine Firma übertragen. Doch immer wieder gab es Beschwerden von Anwohnern über nicht gereinigte Straßen, zugewachsene Wege, nicht gemähte Grünflächen und vieles mehr.

Geschlossen wurde der Bauhof 2016 unter anderem aus Kostengründen. Wie hoch die Kosten für eine Neugründung sein werden, lässt sich derzeit noch nicht abschätzen. Zum kommenden Jahr sollen Personal und Ausrüstung beschafft werden.

Malte Behnk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Doberan
Vom Bahnhof Bad Doberan aus geht es entweder über den Vorplatz an der Straße entlang Richtung Innenstadt oder über die Treppe (hinten rechts  im Bild) auf Trampelpfaden über den Hügel zum Parkplatz.

Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus Bad Doberan (Landkreis Rostock) diskutiert über Wegebeziehung zwischen Bahnhof und Innenstadt.

mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.