Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Starkes Stück zum Lutherjahr
Mecklenburg Grevesmühlen Starkes Stück zum Lutherjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.10.2017
Schönberg

Ein interessantes Werk zum Lutherjahr: Ute Meisters Hör-Schau-Spiel „Re-Form-Aktion“ nimmt Luther beim Wort. Die Zarrentiner Autorin hat das wort- und bildreich angepriesene Lutherjahr zum Anlass genommen, der Aktualität des gefeierten Reformators eine Bühne zu geben.

Ihr aktuelles Hör-Schau-Spiel mit der Theatergruppe Zarrentin versteht sich als ein Lackmustest für die heutige Gesellschaft: Was sind im digitalen Zeitalter von Facebook und Fake News Worte eigentlich noch wert? Was hat Luther uns heute noch zu sagen? Wie stehen wir in Zeiten der globalen Vernetzung zu unserem eigenen Wort?

Erlebt werden kann das Stück am Sonnabend, den 28. Oktober, ab 20 Uhr in der Sankt-Laurentius-Kirche in Schönberg und am Dienstag, den 31. Oktober, ebenfalls ab 20 Uhr in der Kirche Sankt Petrus und Sankt Paul in Zarrentin.

Ute Meister hat ihr Stück dem engagierten Münchner Stadtpfarrer Rainer Maria Schießler gewidmet. Wo sich landaus landein die Kirchen eher leeren, kann sich seine vor Besuchern kaum retten. Warum?

„Weil er engagierte Worte zu aktuellen Themen findet“, antwortet Ute Meister. Sie erläutert: „Dieser Pfarrer nimmt nicht einfach den üblichen Kanon des schon tausendmal Gedachten und Gehörten. Er steht – wie Luther – dafür, selber zu denken und die eigenen Worte zu finden. Da müssen wir wieder hin!“ Luthers Appell gelte heute genauso wie vor 500 Jahren. Erst aus dieser Haltung hätten Menschenrechte formuliert werden können. Genau da setzt das Stück an. Es will auffordern zum Nach-, Be- und Überdenken.

„Re-Form-Aktion“ gibt aber auch der Natur eine Stimme. Die Autorin sagt: „Als stumme Kulisse oft missbraucht, spricht gerade sie oft eine ganz deutliche, unverblümte Sprache: Wir sind angehalten, hier hinzuhören und Übersetzungsarbeit zu leisten." Daher arbeitet das Stück nicht nur mit Worten. Suggestive Tanz-, Klang- und Bildwelten wollen in Schönberg und Zarrentin die Kirchenräume neu erobern. „Zusammen mit dem renommierten Ensemble erfinden sie auch dramaturgisch eine ganz eigene Sprache“, kündigt die Kirchengemeinde Schönberg an.

Eintrittskarten gibt es jeweils an der Abendkasse in Schönberg und Zarrentin für 8 Euro, ermäßigt 5 Euro

jl

Am Dienstag, 17. Oktober, können sich künftige Löschmeister im Gerätehaus informieren

14.10.2017

Eine große Ölabwehrübung findet heute an der gesamten Ostseeküste Nordwestmecklenburgs statt.

14.10.2017

In den Herbstferien gibt es in der Region viele Angebote

14.10.2017
Anzeige