Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Stasi-IM in der Bürgerschaft
Mecklenburg Grevesmühlen Stasi-IM in der Bürgerschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 30.05.2016

Nun ist es bestätigt: Ein Mitglied der Wismarer Bürgerschaft war als Inoffizieller Mitarbeiter der Staatssicherheit tätig. Das verkündete Bürgerschaftspräsident Tilo Gundlack (SPD) in der jüngsten Sitzung. Nun fordert die Junge Union Wismar-Nordwestmecklenburg das Mitglied zum Rücktritt auf. „Wir vertreten die Ansicht, dass Mitarbeiter der Stasi, die ihre Aufgabe darin sahen, die Bevölkerung auszuspionieren und dem Regime nicht zugewandte Personen aufzuspüren und aufgrund ihrer politischen Überzeugung zu inhaftieren, nicht in einem demokratischen Gremium sitzen sollten“, sagt Kreisvorsitzender Hannes Nadrowitz. „Ein Stasi-IM in der Wismarer Bürgerschaft! Das ist Hohn und Spott für all diejenigen, die schwer unter dem DDR-Regime leiden mussten.“ Außerdem verlangt die Junge Union, öffentlich zu machen, wer diese Person ist. Dagegen spricht sich jedoch das Präsidium der Bürgerschaft aus, die Identität wird nicht bekannt gegeben.

Im Herbst 2014 beschloss die Bürgerschaft, die Überprüfung aller Mitglieder bei der Stasi-Unterlagenbehörde zu veranlassen. Die nötigen Informationen wurden eingeholt und der Stasi-Unterlagenbehörde vorgelegt. Im April dieses Jahres kam die Antwort aus Berlin: Ein Mitglied der Bürgerschaft war von 1969 bis 1970 und 1981 bis 1983 Inoffizieller Mitarbeiter und im Zeitraum von 1970 bis 1981 Führungs-IM.

vk

Am Sonntag ist ein 21-Jähriger in Wismar auf ganz unsanfte Art geweckt worden. Gegen 4 Uhr morgens haben Unbekannte eine Rauchgranate durch das geöffnete Fenster ...

30.05.2016

„Macht macht Spaß“ ist der provozierende Titel, mit dem die Gleichstellungsbeauftragten der Partnerstädte Wismar und Lübeck Aufsichtsrätinnen im Norden und solche, ...

30.05.2016

Im Freibad am Ploggensee in Grevesmühlen haben die Teamretter am Sonnabend und Sonntag ihr Prüfungswochenende absolviert / Veranstalter zufrieden mit erster Austragung

30.05.2016
Anzeige