Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Staubtrocken: Ernte wird zur Gefahr für Autofahrer
Mecklenburg Grevesmühlen Staubtrocken: Ernte wird zur Gefahr für Autofahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:32 28.08.2013
Die abgeernteten Felder — wie hier bei Grenzhausen — sind bei starkem Wind eine Gefahr für die Autofahrer, wenn die Traktoren den Staub aufwirbeln. Quelle: Karl-Ernst Schmidt

Autofahrer müssen in diesen Tagen besonders aufmerksam sein. Entlang der Felder sorgt die extreme Trockenheit zusammen mit dem Wind für gefährliche Situation wie hier auf einem Acker bei Grenzhausen vor den Toren Grevesmühlens. Streckenweise wehte der Wind soviel Staub auf, dass die Sicht auf der angrenzenden Straße nahe null lag. An der Autobahnauffahrt zur A 20 bei Groß Sarau war es in den vergangenen Tagen ebenfalls besonders schlimm: Plötzlich bedeckte dicker Nebel aus Staub und Sand die Fahrbahn für Minuten auf etwa 300 Metern Länge. Der ADAC sieht Handlungsbedarf. Er fordert Warnungen vor Wetterbedingungen, die das Phänomen der Sandstürme verursachen. Ähnlich wie bei Waldbrandgefahr oder Glätte soll per Rundfunk und Navi vor solchen Sandstürmen gewarnt werden.

OZ

Apotheken, Ärzte, Lebenshilfe – wichtige Ansprechpartner in Ihrer Region auf einen Blick.

11.09.2013

Muttis von Zweitklässlern verkauften Kuchen.

28.08.2013

Das MINT-Mobil machte Station am Gymnasium „Am Tannenberg“ in Grevesmühlen.

28.08.2013
Anzeige