Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Stefan Nimke: Radsportstar ist Ehrengast der Gala
Mecklenburg Grevesmühlen Stefan Nimke: Radsportstar ist Ehrengast der Gala
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:03 03.11.2018
Stefan Nimke (vorne) und Kai Kruse gewannen bei den Paralympischen Spielen 2016 in Brasilien Bronze im Zeitfahren über 1000 Meter. Quelle: dpa
ismar

Olympiasieger, sechsfacher Welt- und Europameister, 16-maliger deutscher Meister – Stefan Nimke ist ein Großer der deutschen Radsportszene. Am 17. November ist der Schweriner Ehrengast der Gala in Wismar.

Der Bahnradsportler hat Geschichte geschrieben. Denn nachdem er bei den Sommer-Paralympics 2016 in Rio de Janeiro mit Kai Kruse die Bronzemedaille im 1000-Meter-Zeitfahren gewonnen hatte, ist er der einzige Deutsche, der sowohl bei Olympischen als auch bei Paralympischen Spielen Medaillen errang.

Bahnradfahrer Stefan Nimke ist der Ehrengast auf der Sportgala am 17. November. Quelle: dpa

„Ich liebe den Sport und kann nicht aufhören“, sagt der Mann vom PSV Schwerin. Und so bereitet er sich mit einem neuen Partner auf die Paralympischen Spiele im Jahr 2020 in Tokio vor. „Alles, was jetzt kommt, ist Zugabe. Aber wenn ich etwas angehe, dann gebe ich immer Vollgas“, so der Polizist, der bei der Sportfördergruppe aktiv ist. Die OZ konnte mit Stefan Nimke während des Trainingslagers in Frankfurt/Oder sprechen. Für ihn sei es etwas Besonderes, nach seiner Zeit als Bahnradsportler in nur vier Jahren mit dem Tandem in die Weltspitze gefahren zu sein. Nimke: „Das ist eine Erfahrung für einen Nichtbehinderten, die einem guttut.“ Als Pilot trägt der 40-Jährige eine besondere Verantwortung für das Zweier-Team.

Neuer Tandem-Partner des Schweriners ist der stark sehbehinderte Tim Kleinwächter (29) aus Bad Winsheim bei Nürnberg. Seit September läuft das gemeinsame Training. „Die ersten Einheiten verliefen sehr vielversprechend. Wir wollen versuchen, uns für die Bahn-WM zu qualifizieren“, blickt Stefan Nimke (40) voraus. Die Quali, gleichzeitig die Deutsche Meisterschaft, findet Ende November statt, die WM im März in Apeldoorn (Niederlande). Wenn alles gut läuft, nimmt Nimke dann zum sechsten Mal bei Olympia teil.

So läuft die Umfrage

Die Sieger bei Sportler/Mannschaften und beim Nachwuchs werden in drei Teildisziplinen gewertet: Leserumfrage der OZ, Online-Umfrage der OZ und Umfrage unter den Gästen der Sportgala am 17. November.

300 Punkte sind maximal für die Sieger der Umfrage möglich. Denn in jeder Umfrage-Teildisziplin bekommt der Sieger 100 Punkte. Danach wird in Zehnerschritten abgestuft.

Ein Beispiel: Max Mustermann gewinnt bei den Lesern, wird Zweiter bei der Online-Umfrage und Dritter bei den Gästen der Gala – das macht 270 Punkte.

Die OZ-Leserumfrage startet heute. Einsendeschluss ist am Freitag, 16. November, um 12 Uhr.

Nur Original-Coupons werden gewertet. Jeder Umfrageteilnehmer kann jeweils eine Stimme bei Sportler/Mannschaften sowie beim Nachwuchs abgeben.

Verlost werden unter den Einsendungen drei Gutscheine im Wert von 200, 100 und 75 Euro von „expert“ in Wismar mit jeweils einem OZ-Kalender „Schöne Ostsee“ (Platz 1 - 3), hinzu kommen sieben weitere OZ-Kalender.

Hier geht es zur Online-Umfrage der OSTSEE-ZEITUNG. Sie wurde um Mitternacht gestartet und endet am Donnerstag, 15. November, um 24 Uhr.

Auf der Gala am Sonnabend, 17. November, wird die dritte Umfrage unter den rund 580 Gästen im Saal durchgeführt. Jeder Gast erhält einen Stimmzettel. Diese werden eingesammelt und aktuell ausgezählt. So bleibt es spannend bis zuletzt.

Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney gewann er die Silbermedaille im 1000-Meter-Zeitfahren auf der Bahn. 2004, bei Olympia in Athen, errang er mit Jens Fiedler und René Wolff die Goldmedaille im Olympischen Sprint und holte Bronze über 1000 Meter im Zeitfahren. 2008 gewann er bei Olympia in Peking Bronze im Teamsprint.

Bei den Olympischen Spielen 2012 in London war Stefan für den Teamsprint nominiert. 90 Minuten vor dem Beginn des Wettbewerbs musste er jedoch seinen Start wegen einer Verletzung absagen.

Danach sollte eigentlich Schluss sein mit dem Leistungssport. Doch dann kam die Anfrage vom Behindertensportverband. Und für Stefan Nimke begann die zweite Karriere als Leistungssportler. 

Mehr zum Thema:

Sport-Oscar 2018: Hier online abstimmen

Sportler-Umfrage: Wer gewinnt den Sport-Oscar in Nordwestmecklenburg?

Heiko Hoffmann

Der Kreissportbund Nordwestmecklenburg und die OSTSEE-ZEITUNG suchen die Sportler des Jahres 2018. Insgesamt 20 Einzelsportler und Mannschaften sind nominiert. Wer gewinnt den Sport-Oscar?

03.11.2018

Vom 11. bis zum 21. November – außer sonntags – lädt die Grevesmühlener Pastorin Maria Harder zur gemeinsamen Friedensandacht nach dem Abendläuten in die St. Nikolai Kirche.

02.11.2018
Wismar Diebstahl in Kritzow - Turbolader gestohlen

Diebe haben von einer Baustelle in Kritzow einen Turbolader gestohlen. Sie bauten ihn aus einem Radlader aus.

02.11.2018