Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Straftaten mit sexuellem Hintergrund
Mecklenburg Grevesmühlen Straftaten mit sexuellem Hintergrund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.03.2014

64 Fälle mit sexuellem Hintergrund gab es im vergangenen Jahr in Nordwestmecklenburg. Dazu zählen Vergewaltigungen, der Missbrauch von Kindern und die Verbreitung pornografischer Schriften. Die Aufklärungsquote lag bei 83 Prozent. Die Anzahl der Fälle stieg leicht gegenüber dem Vorjahr.

Die Polizei musste in 258 Fällen wegen Nötigung ermitteln, 240 Mal wegen Bedrohung, 65 Mal wegen Stalking (Nachstellung). Bei Stalking gab es 12 Fälle mehr, die Aufklärungsquote liegt bei 95 Prozent. Fälle von Nötigung und Bedrohung gingen zurück.

349 Fahrräder wurden 2013 als gestohlen gemeldet. Das sind 169 weniger als ein Jahr zuvor. Das ist gut für die Besitzer und die Polizei, denn nur elf Prozent der Fälle können geklärt werden.

Zugenommen hat der Diebstahl in Dienst-, Büro-, Werkstatt und Lagerräumen: von 338 auf 401.

Hoch in der Gunst von Kriminellen stehen Vermögens- und Fälschungsdelikte. Es gab 1641 Fälle, ein Plus von 65. Viele hängen mit Betrug im Zusammenhang mit dem Internet zusammen.



OZ

Gemeinde und Kurdirektion kritisieren Betreiber. Diese wehren sich.

29.03.2014

• Der sportliche Höhepunkt im März 1989 im Kreis Grevesmühlen war die Traditionsveranstaltung Hochsprung mit Musik in Wahrsow.

29.03.2014

Der stellvertretende Landrat Nordwestmecklenburgs, Gerhard Rappen (CDU), steht in der Kritik.

29.03.2014